EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Mindestens 3 Tote durch Waldbrände in der Urlaubsregion Antalya

Starke Winde fachen die Waldbrände in der Region Antalya immer wieder aufs Neue an
Starke Winde fachen die Waldbrände in der Region Antalya immer wieder aufs Neue an Copyright Arif Kaplan/IHA
Copyright Arif Kaplan/IHA
Von Euronews mit AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Teile der Türkei und Griechenlands werden von Waldbränden heimgesucht. In der Region Antalya mussten drei Wohnviertel und eine Klinik evakuiert werden. Bislang gibt es keine Todesopfer. Mehrere Menschen mussten aber ins Krankenhaus.

WERBUNG

In der türkischen Urlaubsregion Antalya wüten mehrere große Waldbrände. Im Bezirk Manavgat mussten drei Wohnviertel und ein Krankenhaus evakuiert werden. Mindestens drei Menschen sind ums Leben gekommen.

Mehrere Menschen sind wegen Brandverletzungen und Atemwegsproblemen in ärzlicher Behandlung. Begünstigt werden die Feuer durch die anhaltende Trockenheit und starke Winde.

Ein Großaufgebot der der Feuerwehr bekämpft die Flammen am Boden und aus der Luft. Im Einsatz sind nach Angaben des Gouverneursamtes unter anderem zwei Löschflugzeuge und 15 Hubschrauber.

Die Auswirkungen der Brände sind auch in der Urlaubsmetropole Antalya zu spüren. Touristen seien aber nicht direkt in Gefahr, sagte der Landrat des Bezirks Manavgat, Mustafa Yigit.

Evakuierung in Westgriechenland

Auch Griechenland ist von Waldbränden betroffen. In der Region Westgriechenland auf dem Peloponnes musste das Dorf Drosia in der Provinz Achaia vorbeugend evakuiert werden. Im Einsatz sind über vier Dutzend Feuerwehrleute mit 16 Fahrzeugen fünf Löschflugzeugen und zwei Löschhubschraubern. Die Brandursache ist unklar.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dramatisches Seilbahnunglück in Antalya in der Türkei: Passagiere saßen bis zu 24 Std fest

Glamping, der Trend auf europäischen Campingplätzen

Mitsotakis in Ankara: "Positive Agenda" zwischen der Türkei und Griechenland