Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

NATO-Manöver vor Russlands Haustür

Access to the comments Kommentare
Von Frank Weinert
euronews_icons_loading
NATO-Manöver vor Russlands Haustür
Copyright  Shakh Aivazov/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Georgische und amerikanische Truppen bei einer Luftlandeübung auf dem Militärstützpunkt Vaziani in der Nähe von Tiflis. Sie ist Teil des "Agile Spirit"-Manövers der NATO. Das wird von Russland ganz genau beobachtet. Die Übungen finden vor dem Hintergrund zunehmender Spannungen zwischen NATO und Russland statt, das an Georgien grenzt.

0.27 sot Ari Martin, Offizier des Kavallerieregiments 1-91 der U.S. Air Force:

"Während der Ausbildung mit unseren georgischen Partnern arbeiten wir an der Interoperabilität. Wir wollen zeigen, dass wir zusammenarbeiten können und dass wir gemeinsam stärker sind. Ich bin mir sicher, dass wir, so wie wir es heute getan haben, überall auf der Welt schnell unsere Kampfkraft einsetzen können."

An dem Manöver im Südkaukasus nehmen über 2.500 Soldaten aus zwölf NATO-Mitgliedstaaten (Großbritannien, Deutschland, Spanien, Italien, Kanada, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Vereinigte Staaten, Türkei und Estland), Aserbaidschan, Georgien und der Ukraine teil.

Russland sieht die Aktivitäten vor seiner Haustür durchaus als Provokation an und behält sich vor, „alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um seine Interessen zu wahren“, heißt es aus Moskau.