euronews_icons_loading
Im Sand in Sicherheit

Bunte Zelte stehen im Sand im pakistanischen Chaman. Familien mit Kindern sitzen auf dem Boden, um sie herum Taschen und Säcke mit ihrem Hab und Gut. Chaman ist Grenzort zu Afghanistan und erster Anlaufpunkt für Afghanen, die wegen der Machtübernahme der Taliban ihre Heimat verlassen haben. Für diese Menschen ist der trostlose Ort mit den Stacheldrahtzäunen ein Ort der Hoffnung auf Frieden und ein besseres Leben. Bereits jetzt leben mehr als fünf Millionen afghanische Migranten im benachbarten Ausland, die meisten davon in Pakistan und dem Iran.