Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Diana Kidzhi: Vorreiterin in der russischen Marine

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Diana Kidzhi, Erste Offizierin
Diana Kidzhi, Erste Offizierin   -   Copyright  EKATERINA ANISIMOVA/AFP

Diana Kidzhi ist in der russischen Marine eine Vorreiterin: Die 27-Jährige wurde zur Ersten Offizierin eines mit Atomkraft betriebenen Eisbrechers befördert.

„Seit ich Schülerin war, habe ich mich für die Seefahrt interessiert. Als ich auf dem Eisbrecher eingesetzt wurde, war mir klar, dass ich genau dort arbeiten möchte, auf einem Eisbrecher: Um zu steuern, um im Eismeer zu arbeiten und um andere Schiffe zu lenken“, sagt sie.

Neun Frauen und 86 Männer gehören zur Besatzung des Eisbrechers. Kidzhi: „Die Besatzung hat das gelassen aufgenommen. Es war klar, dass die Besatzung meine Arbeit zunächst genau beäugen wurde, weil es für die Atomflotte etwas ganz Neues war. Zu der Zeit gab es einige Auszubildende, aber es gab keine Frau, die in diesem Rang ihren Dienst verrichtet hat."

Nummer zwei hinter dem Kapitän

Als Erste Offizierin ist sie hinter dem Kapitän die Nummer zwei auf der Brücke des Schiffes, das den Namen „50. Jahrestag des Sieges“ trägt. Gleichzeitig ist die 27-Jährige die höchstrangige Frau der russischen Eisbrecherflotte.