Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Anschlag in Aden: Mindestens 5 Tote bei Autobombenexplosion

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AFP
euronews_icons_loading
Bei dem mutmaßlichen Attentat in Aden wurden auch mehrere Fahrzeuge zerstört
Bei dem mutmaßlichen Attentat in Aden wurden auch mehrere Fahrzeuge zerstört   -   Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Autobombenanschlag in der jemenitischen Hafenstadt Aden sind mehrere Menschen getötet worden.

Die Explosion ereignete sich bei der Vorbeifahrt eines Auto-Konvois von hochrangigen Offiziellen. In einem der Fahrzeuge saßen der Gouverneur von Aden, Ahmed Lamlas, und Landwirtschaftsminister Salem al-Socotri. Beide blieben unverletzt.

Gouverneur Lamlas ist Generalsekretär der Separatistengruppe Südlicher Übergangsrat, die mit der Regierung in einer sunnitischen Allianz gegen die schiitischen Huthi-Rebellen vorgeht. Militärisch geführt wird das Bündnis von Saudi-Arabien, das sich gemeinsam mit dem Iran als Schutzmacht der Schiiten versteht. Der bewaffnete Konflikt im Jemen schwelt seit 2015.