EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Anschlag in Aden: Mindestens 5 Tote bei Autobombenexplosion

Bei dem mutmaßlichen Attentat in Aden wurden auch mehrere Fahrzeuge zerstört
Bei dem mutmaßlichen Attentat in Aden wurden auch mehrere Fahrzeuge zerstört Copyright AP Photo
Copyright AP Photo
Von Euronews mit AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Attentat richtete sich offenbar gegen einen Fahrzeugkonvoi in der Hafenstadt. Darin saßen der Gouverneur von Aden und der jemenitische Landwirtschaftsminister.

WERBUNG

Bei einem Autobombenanschlag in der jemenitischen Hafenstadt Aden sind mehrere Menschen getötet worden. 

Die Explosion ereignete sich bei der Vorbeifahrt eines Auto-Konvois von hochrangigen Offiziellen. In einem der Fahrzeuge saßen der Gouverneur von Aden, Ahmed Lamlas, und Landwirtschaftsminister Salem al-Socotri. Beide blieben unverletzt.

Gouverneur Lamlas ist Generalsekretär der Separatistengruppe Südlicher Übergangsrat, die mit der Regierung in einer sunnitischen Allianz gegen die schiitischen Huthi-Rebellen vorgeht. Militärisch geführt wird das Bündnis von Saudi-Arabien, das sich gemeinsam mit dem Iran als Schutzmacht der Schiiten versteht. Der bewaffnete Konflikt im Jemen schwelt seit 2015.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Der beste Tag meines Lebens": "Newcastle United" an saudisches Konsortium verkauft

Tourismus Post-Covid-19: In Riad hofft die Branche auf schnellen Aufschwung

Ein 15 Mrd. USD schweres Regenerationsprojekt Saudi-Arabiens schafft nachhaltige Investitionschancen