EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Litauen: Impfprämie von 100 Euro für Senioren

Litauen: Impfprämie von 100 Euro für Senioren
Copyright PETRAS MALUKAS/AFP
Copyright PETRAS MALUKAS/AFP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Land will Impfunwillige mit Geld überzeugen. Das kann teuer werden, aber die Regierung sieht es pragmatisch.

WERBUNG

In Litauen bekommen Über-75-Jährige für ihre Covid-19-Erstimpfung eine Einmalzahlung von 100 Euro. Das beschloss das Parlament in Vilnius. Der Grund sei die niedrige Impfrate in der Bevölkerungsgruppe. Laut Regierung sind etwa 80.000 Senior:innen weder geimpft noch immunisiert.

Angesichts zuletzt deutlich gestiegener Corona-Zahlen ist die Ministerpräsidentin Ingrida Simonyte lieber vorsichtig: "Menschlich gesehen ist es ganz einfach. Wenn so nur ein paar Leben gerettet werden können, bin ich froh darüber."

"Menschen sollten überzeugt werden"

Impfwillige bekommen ihre 100 Euro zusammen mit ihrer Rente. Die Maßnahme könnte den Staat Millionen kosten - nicht alle sind damit einverstanden. "Diese 100 Euro sind Quatsch", so ein älterer Mann. "Die Menschen sollten von der Impfung überzeugt werden."

"Warum nur für Senioren, es gibt auch Nicht-Senioren, die Geld brauchen und junge Familien, die keine Jobs haben", so eine Frau. "Die Epidemie hat alle arm gemacht."

100 Euro auch für Auffrischungsimpfung

Anspruch auf die Einmalzahlung haben alle Senior:innen, die ihre Erstimpfung nach dem 1. September erhalten haben und bis zum 1. Dezember vollständig geimpft sind und zudem alle Über-75-Jährigen, die ihre Impfung bis zum 1. April auffrischen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von Hals bis Sohle: Litauer bricht nach drei Stunden Kälterekord

Streitthema Corona: Konservative schaffen Machtwechsel in Litauen

Parlamentswahl in Litauen: Konservative in Führung