Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nicht geimpft: Wird NBA-Star Kyrie Irving (29) für Sponsor Nike zum Problem?

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper  & Euronews  mit AP, dpa
NBA-Star Basketball-Profi Kyrie Irving von den Brooklyn Nets
NBA-Star Basketball-Profi Kyrie Irving von den Brooklyn Nets   -   Copyright  Tony Gutierrez/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.

Zu Beginn der NBA-Saison tobt die Debatte um Superstar Kyrie Irving. Der 29-jährige Profi der Brooklyn Nets darf bei keinem der 41 geplanten Heimspiele antreten, weil er nicht gegen Covid-19 geimpft ist - oder genauer gesagt seinen Impfstatus nicht bekannt geben will. In New York müssen bei Hallen-Matches aber alle Spieler geimpft sein und das auch nachweisen..

95 Prozent aller NBA-Profis sind inzwischen gegen Covid-19 geimpft, aber nur 57 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger in den USA.

"Nach langem Nachdeken haben wir entschieden, dass Kyrie Irving nicht mit dem Team spielen oder trainieren wird", erklärte Nets-Manager Sean Marks.

Kyrie Irvings Sponsor Nike hat für November den Verkaufsstart der neuen "Kyrie 8"-Schuhe geplant. Sportlerberater Scott Rosner meint im Magazin TIME, dass der Konzern wohl ganz bewusst nicht zu Irving Stellung bezogen habe. "Aus der Perspektive von Nike haben die Sportlerinnen und Sporter die Wahl." Bisher macht Nike gute Geschäfte mit Kyrie Irving.

Alle Angestellten von Nike in den USA müssen sich gegen Covid-19 impfen lassen - spätestens bevor sie am 10. Januar in die Büros zurückkehren sollen. "Wenn Nike und andere Sponsoren der Meinung sind, dass Impfungen wichtig sind und jeder sich impfen lassen sollte, dann sollten sie das auch über ihre Sportler sagen", meint Ricardo Fort, ein ehemaliger Sportmarketing-Verantwortlicher bei Coca-Cola, der jetzt eine eigene Beratungsfirma hat.

Im Fall des wegen seines Engagements gegen Rassismus gefeuerten American-Football-Spielers Colin Kaepernick hatte sich Nike hinter den Sportler gestellt.

Einige warnen aber, dass Irvings Position gegen die Covid-19-Impfung von Aktivistinnen und Aktivisten thematisiert und gegen Nike verwendet werden könnte. Kyrie Irving hatte 2017 behauptet, die Erde sei eine flache Scheibe, aber später erklärte ein NBA-Verantwortlicher, der Spieler habe nur etwas zu Fake News sagen wollen.

Kyrie Ivrings ist seit Jahren Veganer und glaubt, dass dies seine sportlichen Leistungen verbessert habe. Der NBA-Profi unterstützt laut seiner Internetseite schwarze Farmer in den USA sowie Bildungsprojekte für benachteiligte Jugendliche. Der 29-Jährige hat eine 2015 geborene Tochter.

Auf Twitter schreibt Kyrie Irving "Ich werde von Gott beschützt und meine Leute auch. Wir halten zusammen." Bei vorhergehenden Tweets, in denen der Basketballspieler dazu aufforderte, die Maske abzunehmen, fügte er dann aber hinzu, dies sei kein Aufruf gegen die Coronaregeln.

Auf Instagram haben 15,4 Millionen Menschen die Posts von Kyrie Irving - der Nummer 11 der Brooklyn Nets, die jetzt nicht mehr spielen darf - abonniert.

Weitere Quellen • TIME