Schlepper auf der Flucht - Fahndung an der österreichischen Grenze

Fahndung
Fahndung Copyright AP Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Fahrer des Lieferwagens, der Migranten von Ungarn nach Österreich transportierte, soll vom Tatort weggelaufen sein, nachdem Grenzsoldaten , den Lieferwagen an der Grenze gestoppt hatten

WERBUNG

Nachdem zwei syrische Migranten in einem Lieferwagen an der österreichisch-ungarischen Grenze tot aufgefunden wurden, wird nach den Schleppern gefahndet.

Der Fahrer des Lieferwagens, der Migranten von Ungarn nach Österreich transportierte, soll vom Tatort weggelaufen sein, nachdem Grenzsoldaten , den Lieferwagen an der Grenze gestoppt hatten.

Die österreichischen Behörden warnen davor, dass der Mann möglicherweise bewaffnet ist und haben das Gebiet abgesperrt. Sie suchen nach dem Fahrer mit Hubschraubern und Polizeihunden. Auch die ungarische Polizei beteiligt sich an der Suche.

In dem Transporter sollen sich fast 30 Migranten befunden haben. Vorläufige Autopsieergebnisse deuten nach Angaben der Behörden darauf hin, dass der Tod der beiden syrischen Männer durch Ersticken verursacht wurde.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drohnen gegen den Borkenkäfer - im Pustertal in Österreich

Sozialer Wohnungsbau in Wien: Was verbirgt sich hinter den Fassaden?

"Wow, meine Wohnung": So will Österreich Obdachlose von der Straße holen