euronews_icons_loading
Sea-Watch 3 nimmt 412 Migranten im Mittelmeer auf

Ein Schiff der humanitären Vereinigung „Sea-Watch“ hat im zentralen Mittelmeer Dutzende Migranten gerettet. Die in Deutschland ansässige Nichtregierungsorganisation erklärte, die Sea-Watch 3 habe zwischen Sonntag und Montag bei sieben verschiedenen Rettungsaktionen insgesamt 412 Menschen an Bord genommen.

Bei einer der Rettungsaktionen begann ein Gummiboot Luft zu verlieren, als die Migranten auf das Boot der Retter umsteigen wollten. Viele von ihnen landeten im Wasser, doch konnten alle sicher an Bord der Sea-Watch 3 aufgenommen werden.

Die Migranten reagierten mit Freudenschreien.