Große Gefühle in Sydney: Geimpfte Australier dürfen wieder heimfliegen

Wiedervereinigungsszenen am Flughafen Sydney
Wiedervereinigungsszenen am Flughafen Sydney Copyright Rick Rycroft/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved.
Von Euronews mit AP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am Flughafen Sydney kochten die Emotionen hoch. Nach 20 Monaten sind belastende Einreisebeschränkungen für australische Staatsangehörige in mehreren Bundesstaaten weggefallen.

WERBUNG

Nach 20 Monaten Zwangspause dürfen australische Staatsangehörige mit vollständiger Impfung gegen Covid-19 wieder ohne die zweiwöchige Hotel-Quarantäne in ihre Heimat zurückkehren.

Dies gilt auch für Einreisende mit Wohnsitz in Australien. Zugelassen sind Ankünfte in den Bundesstaaten New South Wales und Victoria sowie in der Hauptstadtregion Australian Capital Territory. Dort sind 70 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft.

Am Flughafen Sydney kam es zu emotionalen Augenblicken und Familienzusammenführungen. Einige Großeltern sahen erstmals ihre Enkel. Paare umarmten sich innig nach manchmal jahrelanger Zwangstrennung.

Bislang waren australischen Staatsangehörigen Rückreisen nur in Ausnahmefällen möglich. Dazu bedurfte es einer komplizierten Sondergenehmigung und einer kostspieligen Zwangsquarantäne in extra dafür vorgesehenen Hotels.

Wann sich Australien wieder für Urlaubende öffnet, steht noch in den Sternen. Allerdings sind Einreisen aus dem Nachbarland Neuseeland wieder erlaubt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach U-Boot-Streit: Australien will wieder Handel mit der EU

Olympische Spiele 2032 gehen nach Brisbane in Australien

Im Stall und im Krankenhaus - Angst vor der Mäuse-Plage in Australien