Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Löwendrillinge in Gelsenkirchen raufen zum ersten Mal in der Showbox

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP
euronews_icons_loading
Die Löwenbabys im Zoo von Gelsenkirchen waren an diesem Montag zum ersten Mal für Besucher zu sehen.
Die Löwenbabys im Zoo von Gelsenkirchen waren an diesem Montag zum ersten Mal für Besucher zu sehen.   -   Copyright  Martin Meissner/AP

In der Zoom-Erlebniswelt Gelsenkirchen sind drei vier Wochen alte Löwenbabys der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Auch die Namen der drei Löwinnen wurden bekannt gegeben. Jamila, Kumani und Malaika heißen sie.

Die Freude ist groß, obwohl der Zoo eigentlich nicht züchten wollte und Löwenmutter Fiona die Pille bekam.

Das Wichtigste für den Zoo ist nun, dass es den Babys gut geht.

Tierpflegerin Wiebke Wolff sagt: "Sie sind wunderbar gewachsen. Wir haben das beobachtet. Ganz kleine Würmchen waren das. Und dann wurden sie immer fitter und aktiver. Da ist alles perfekt gelaufen. Die Mama hat alles wunderbar gerichtet."

Mutter Fiona war vor zwei Jahren zusammen mit ihrer Schwester Lissy aus einem Zoo in Schweden nach Gelsenkirchen gekommen. Sofort soll es zwischen Fiona und dem Vater der Babys, Bantu, gefunkt haben.

Die Löwendrillinge kamen am 8. Oktober zur Welt und wiegen fast vier Kilo.