Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tag des Löwen: Bedrohter „König der Tiere“

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Tag des Löwen: Bedrohter „König der Tiere“
Copyright  Rebecca Blackwell/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Der 10. August ist der Tag des Löwen: Die weltweite Aufmerksamkeit hat die Raubkatze bitter nötig, denn allein in Afrika hat sich der Löwenbestand in den vergangenen 20 Jahren der Umweltschutzorganisation WWF zufolge um 43 Prozent verringert. Der Lebensraum der Rudel schrumpft, erläutert Shadrack Ngene, Artenschutzdirektor der staatlichen kenianischen Naturschutzbehörde KWS.

„Im Verbreitungsgebiet von Löwen haben sich Menschen niedergelassen und betreiben dort Landwirtschaft. Die Zunahme der menschlichen Bevölkerung hat auch zu einem Rückgang von Beutetieren außerhalb der Schutzgebiete geführt, was ebenfalls ein Problem darstellt, denn wenn keine Beutetiere mehr vorhanden sind, suchen sich die Löwen eine Alternative, meist Vieh, und das führt zu Konflikten zwischen Mensch und Löwe“, so Ngene.

Bis zu 30 000 Löwen gibt es in Afrika und Asien in freier Wildbahn, Tendenz: fallend. Auch wenn der Löwe König der Tiere genannt wird, ist er tatsächlich nur die zweitgrößte Raubkatze der Welt. In Körperhöhe und Gewicht ist ihm noch der Tiger voraus.