euronews_icons_loading
Impfen mit der Hilfe des Herrn, Allahs und anderer

Aus Angst vor einem Anstieg der Krankheitsfälle während der Reisesaison zum Jahresende und aus Sorge vor dem Auftreten neuer Varianten setzt Nigeria auf religiöse Führer, Kirchen und Moscheen, um seine Impfkampagne zu stärken.

Nigeria, das bevölkerungsreichste Land Afrikas, bestätigte ebenfalls erste Fälle der neuen Covid-19-Variante Omikron bei drei Reisenden, die in Südafrika unterwegs gewesen waren.

Auch im westafrikanischen Nachbarland Ghana wurde die neue Omikron-Variante festgestellt, wobei die Fälle nach Nigeria und Südafrika zurückverfolgt wurden.