euronews_icons_loading
Paris: Flüchtslingscamp in Tunnel unter Stadtautobahn geräumt

In Paris sind über 200 Frauen, Männer und Kinder, die in einem Tunnel unter der Stadtautobahn campierten, von den französischen Behörden in Aufnahmezentren gebracht worden. Die Migrant:innen packten ihre Habseligkeiten im Morgengrauen zusammen. Mit Bussen wurden sie in Herbergen in der Nähe von Paris und in Südwestfrankreich gebracht. 

Einer Hilfsorganisation zufolge handelte es sich um 233 Menschen. Darunter 111 alleinreisende Männer, 48 Personen, die als Familie unterwegs waren und 74 unbegleitete Jugendliche. Die meisten stammten aus afrikanischen Ländern.

In Paris werden regelmäßig Flüchtlingscamps aufgelöst.