EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

Im Jahr 1954 besiegten die vietnamesischen Truppen die französische Kolonialmacht in der Schlacht von Dien Bien Phu. Das wurde in Vietnam mit einer Militärparade gefeiert.

Video. Vietnam begeht den 70. Jahrestag der Schlacht von Dien Bien Phu

Vor 70 Jahren haben die vietnamesischen Truppen die französische Kolonialarmee in der Schlacht von Dien Bien Phu besiegt. Sie gilt als die entscheidende Schlacht des Französischen Indochinakrieges zwischen den Streitkräften Frankreichs und den Truppen der vietnamesischen Unabhängigkeitsbewegung Việt Minh.

Vor 70 Jahren haben die vietnamesischen Truppen die französische Kolonialarmee in der Schlacht von Dien Bien Phu besiegt. Sie gilt als die entscheidende Schlacht des Französischen Indochinakrieges zwischen den Streitkräften Frankreichs und den Truppen der vietnamesischen Unabhängigkeitsbewegung Việt Minh.

Die französischen Truppen wollten tief im gegnerischen Gebiet die kommunistischen Rebellen zur entscheidenden Schlacht stellen, schätzten ihre Gegner aber falsch ein. Während der Schlacht überraschten vietnamesische Truppen unter der Führung von General Vo Nguyen Giap und dem Revolutionsführer Ho Chi Minh die Franzosen mit Artilleriefeuer in ihrer Festung in der nordwestlichen Bergregion des Landes.

Die Schlacht im Frühling des Jahres 1954 dauerte 57 Tage und kostete insgesamt 20.000 Menschen das Leben. Sie bedeutete auch das Ende der französischen Kolonialherrschaft im damaligen Französisch-Indochina: im heutigen Vietnam, Laos und Kambodscha.

Am Dienstagmorgen fand die Gedenkfeier in einem Stadion im Zentrum der Stadt Dien Bien Phu statt, einst ein Tal voller Schützengräben, Stacheldrähte und Bombentrichter. Von den Tribünen aus sahen Tausende einer Militärparade zu. Darunter fanden sich auch einige vietnamesische Kriegsveteranen, die meisten von ihnen sind über 90 Jahre alt. Die Menschen jubelten und schwenkten vietnamesische Flaggen, während die Militärparade vorbeizog.

Der 94-jährige Veteran Nguyen Trung Dung sagte, die Veranstaltung sei eine gute Gelegenheit für ihn, seine Freunde zu treffen, mit denen er in der Schlacht von Dien Bien Phu gekämpft habe.

Bei der Zeremonie erklärte Vietnams Ministerpräsident Pham Minh Chinh, der historische Sieg sei nicht nur für die vietnamesische Revolution von großer Bedeutung gewesen, sondern auch eine Inspiration für andere Länder, die gegen den Kolonialismus gekämpft haben.

Die historische Schlacht hat aber nicht allen Menschen im Land die Freiheit gebracht. Seit 1954 herrscht die kommunistische Partei in Nordvietnam und seit 1975 auch im südlichen Teil des Landes. Als Einheitspartei kontrolliert sie den Staat und die Gesellschaft.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG