Auslaufen statt ausnüchtern: Russischer Bewusstseinswandel an Neujahr

Der etwas andere Neujahrslauf in Jaroslawl
Der etwas andere Neujahrslauf in Jaroslawl Copyright screengrab AFPTV
Von Euronews mit AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ist die zentralrussische Großstadt Jaroslawl ein Trendsetter? Dort haben viele Russinnen und Russen ganz bewußt auf traditionelle Trinkgelage verzichtet, um am Neujahrstag ihre Topform unter Beweis stellen zu können.

WERBUNG

Ein Neujahrslauf für die Volksgesundheit. In der zentralrussischen Metropole Jaroslawl gingen hunderte Läuferinnen und Läufer am Neujahrstag mit gutem Beispiel voran. Ihre Devise: Auslaufen statt Ausnüchtern.

Organisator Alexej Gorokhov will mit dem Event für einen aktiven und rauschfreien Lebensstil werben. Ncht das Tempo zähle, sondern die Bewegung an frischer Luft.

Teilnehmerin Maria Vrzhesinskaya sah das genauso: "Es ist das erste Mal, dass ich beschlossen habe, Neujahr auf neue Art zu verbringen. Natürlich haben wir mit ein paar Gläsern Sekt auf das vergangene Jahr angestoßen. Aber ich habe beschlossen, die Gesundheit der Nation zu unterstützen."

Läuferin Olga Rakovich dachte vor allem an den Nachwuchs und ihre Vorbildfunktion: "Wir wollen unseren Kindern zeigen, wie man das neue Jahr richtig feiert - mit einem Lächeln im Gesicht, mit guter Laune, mit Energie statt mit einem Glas Sekt."

Entsprechend dieser Philosophie wurde das nüchterne Lauf-Event nicht von feucht-fröhlichen Siegerehrungen gekrönt, sondern von typisch russischen Outdoor-Spielen. Diese bilden allerdings traditionell eher den Höhepunkt ausschweifender Wodka-Gelage.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Gericht in Russland verurteilt Google zu Millionenstrafe

"Untergang der UdSSR ein großer Verlust": Sowjet-Nostalgie in Russland

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien