Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

50.000 gegen Covid-Maßnahmen in Brüssel, EU-Gebäude gestürmt

Access to the comments Kommentare
Von Teresa Bizarro
euronews_icons_loading
50.000 gegen Covid-Maßnahmen in Brüssel, EU-Gebäude gestürmt
Copyright  Olivier Matthys/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Etwa 50.000 Menschen aus mehreren europäischen Ländern haben in Brüssel gegen COVID-19-Maßnahmen demonstriert. In der Menge waren Fahnen aus Polen, den Niederlanden und Rumänien zu sehen, andere kamen aus Frankreich oder Portugal. Sie stürmten das Gebäude des Europäischen Auswärtigen Dienstes im Herzen Brüssels und verwüsteten die Lobby. 

Weitere Demonstranten zerstörten einen Teil einer Absperrung und griffen eine Gruppe von Polizeibeamten an. Die belgische Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um die Proteste aufzulösen. Die Demonstranten waren durch die belgische Hauptstadt marschiert, bevor sie sich im Europaviertel der Stadt versammelten und die Protest teils gewalttätig wurden.

Auch in anderen europäischen Hauptstädten ist es zu Protesten mit Tausenden Teilnehmern gekommen. Protestiert wurde, obwohl einige Regierungen Beschränkungen trotz der rasanten Ausbreitung der Omikron Variante lockern. Die EU-Gesundheitsbehörde teilte mit, dass Omikron in der EU inzwischen die vorherrschende Variante ist.