Amazongründer Bezos: Rotterdamer Brücke soll Milliardärsjacht weichen

Amazongründer Bezos: Rotterdamer Brücke soll Milliardärsjacht weichen
Copyright Jordan Strauss/2021 Invision
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die neue Jacht von US-Milliardär Jeff Bezos kommt unter der Brücke nicht durch. Lösung: die Denkmal geschützte Brücke muss weg. Vorübergehend.

Diese Brücke in Rotterdam in den Niederlanden stört eine 430 Millionen Euro teure Yacht auf ihrem Weg von der Werft ins Meer. Nach Medienberichten soll Amazon-Gründer und US-Milliardär Jeff Bezos Auftraggeber des Schiffes sein. Er will den Angaben zufolge auch die Rechnung für den Abbau und Wiederaufbau der Brücke übernehmen. Der Stadt solle er das aber schriftlich geben, meinte der Bürgermeister.

WERBUNG

Die Koningshaven Brücke in Rotterdam ist 40 Meter hoch, Berichten zufolge aber zu niedrig für die Masten der Segeljacht, die im Osten der Stadt gebaut wird.

Viele Rotterdamer reagierten empört. Ein Mann sagt: "Unglaublich. Das soll wohl ein Aprilscherz sein." Und eine ältere Dame findet: "Das ist Wahnsinn. Für unsereins würde man so etwas nicht machen."

Die fast einhundert Jahre alte Koningshaven-Brücke geht über die Maas und steht unter Denkmalschutz.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Italien beschlagnahmt Luxusjacht Scheherazade - Ist sie Putins Schiff?

Italien: Kartellbehörde verhängt Milliardenstrafe gegen Amazon

Amazon: Umsatzsprung, null Körperschaftssteuer in Europa