Mindestens 6 Tote nach Tropensturm Batsirai in Madagaskar

Mindestens 6 Tote nach Tropensturm Batsirai in Madagaskar
Copyright RIJASOLO/AFP or licensors
Von Euronews mit AFP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Tropensturm Batsirai ist mit 235 Stundenkilometern über Norden Madagaskars gerast.

WERBUNG

In Madagaskar sind mindestens sechs Menschen durch den tropischen Wirbelsturm Batsirai getötet worden. 48.000 Menschen auf der vor Afrikas Ostküste gelegenen Insel mussten in Notunterkünften untergebracht werden.

Der Sturm richtete schwere Verwüstungen an. Zahlreiche Häuser wurden zerstört. Strommasten und Bäume knickten um.

Hilfsorganisationen befürchten nachhaltige Schäden, da die Menschen dort noch immer unter den verheerenden Zerstörungen eines vorangegangenen Wirbelsturms leiden.

Amanda sagt: "Wir haben enorme Probleme hier. Wir brauchen Hilfe, und zwar nicht nur kurzfristig, nicht nur Nahrungsmittel. Das Essen ist an einem Tag verbraucht. Wir brauchen Dinge, die uns länger von Nutzen sein können, wie zum Beispiel Material zum Bau von stabilen Häusern."

Und Faby meint: "Viele Häuser sind einfach in sich zusammengefallen. So viele Menschen haben ihr Obdach verloren. So vieles wurde zerstört. Wo man hinschaut, alles ist zerstört."

Batsirai hatte am späten Samstagabend den Norden der Insel mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 235 Stundenkilometern erreicht und sich dann in der Nacht abgeschwächt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Heftige Winde und Regen - die Vorboten des Zyklons Batsirai, der bald in Madagaskar auf Land trifft

Tausende Menschen fliehen vor Dürrekatastrophe auf Madagaskar

Hunger und Dürre in Madagaskar