Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Murano: Wenn die Öfen ausgehen

Access to the comments Kommentare
Von Luca Palamara
euronews_icons_loading
Murano: Wenn die Öfen ausgehen
Copyright  Euronews

Die Glaskunst auf der Insel Murano in der Lagune von Venedig kämpft um ihr Überleben.

Ein Meeresstreifen trennt Murano von Venedig, aber Murano hat seine eigene Identität: Es ist ein uraltes Zentrum der Glasverarbeitung, echtes Murano-Glas etwas ganz Besonderes.

Hier werden seit etwa tausend Jahren edle Glasarbeiten hergestellt, die in die ganze Welt hinausgehen. Doch diese jahrhundertealte Tradition ist in Gefahr: die Erhöhung des Preises von Methan, das zum Betrieb der Öfen erforderlich ist, ist der Grund.

Die rund 60 Murano-Öfen müssen den ganzen Tag und jeden Tag des Jahres laufen und an bleiben.

Das kostet etwa 2 Millionen Euro im Jahr. Seit dem 1. Oktober ist der Preis von 23 Cent auf einen Euro und 20 Cent bis zu 2 Euro pro Kubikmeter hinaufgegangen.

Das bedeutet, dass die jährliche Gas-Rechnung von 2 auf 8 Millionen Euro pro Jahr gestiegen ist.

Simone Cenedese, Glasmachermeister: "Methan ist für uns einer der größten Ausgabenposten und eine Steigerung von 400% ist auf Dauer nicht zu ertragen. Wir können das ein paar Monate ertragen, irgendwann geht es nicht mehr."

In diesem Unternehmen sind die 6 Öfen immer eingeschaltet und die Kosten dafür sind um 150.000 Euro bis zu einer halben Million Euro pro Jahr gestiegen.

Die Hitze dieses Ofens macht es warm in dieser Werkstatt und hier entstanden einige der schönsten Glaskunstwerke der Welt. Doch wenn diese Hitze schwindet, droht eine jahrhunderte alte Tradition mit ihr unterzugehen.

Cenedese sagt: "Unsere Glaskunst gibt es schon seit tausend Jahren und sie hat sicherlich andere Krisen gesehen und wir haben es immer geschafft zu überleben. Ich denke jetzt wirklich nicht, dass das das Ende des Muranoglas ist. Ich bin hier geboren. Wenn ein Ofen ausgeht, dann stirbt ein Teil von mir."

Einige in Murano haben ihre Öfen bereits ausgeschaltet, wenn auch vorübergehend,

Sie warten auf bessere Zeiten, auf eine Zeit, da der Gaspreis für sie wieder erschwinglich sein wird.