Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Raketenangriff auf Erbil im Irak: Iranische Revolutionsgarden übernehmen die Verantwortung

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Ein Mann begutachtet Schäden in Folge des Angriffs auf Erbil
Ein Mann begutachtet Schäden in Folge des Angriffs auf Erbil   -   Copyright  SAFIN HAMED/AFP or licensors

Die Iranischen Revolutionsgarden haben die Verantwortung für einen Angriff auf die Stadt Erbil im Norden des Irak übernommen. Eigener Angabe galt der Beschuss mit insgesamt zwölf Marschflugkörpern einer israelischen Einrichtung in der kurdisch geprägten Stadt und sei eine Vergeltung für den Tod zweier iranischer Offiziere gewesen, die vor einer Woche bei einem israelischen Angriff in Syrien getötet worden sein sollen.

Einschläge nahe Baustelle des US-Konsulats

Nach dem Einschlag der Raketen in Erbil wurden zwei Verletzte gemeldet. Der Gouverneur von Erbil bestritt, dass es dort einen israelischen Stützpunkt gebe. Einige der Raketen gingen in der Nähe des Geländes nieder, auf dem das Konsulat der Vereinigten Staaten gebaut wird.