EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Raketenangriff auf Erbil im Irak: Iranische Revolutionsgarden übernehmen die Verantwortung

Ein Mann begutachtet Schäden in Folge des Angriffs auf Erbil
Ein Mann begutachtet Schäden in Folge des Angriffs auf Erbil Copyright SAFIN HAMED/AFP or licensors
Copyright SAFIN HAMED/AFP or licensors
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Laut Iran galt der Beschuss einer israelischen Einrichtung. Der Gouverneur von Erbil bestreitet, dass es dort einen israelischen Stützpunkt gibt.

WERBUNG

Die Iranischen Revolutionsgarden haben die Verantwortung für einen Angriff auf die Stadt Erbil im Norden des Irak übernommen. Eigener Angabe galt der Beschuss mit insgesamt zwölf Marschflugkörpern einer israelischen Einrichtung in der kurdisch geprägten Stadt und sei eine Vergeltung für den Tod zweier iranischer Offiziere gewesen, die vor einer Woche bei einem israelischen Angriff in Syrien getötet worden sein sollen.

Einschläge nahe Baustelle des US-Konsulats

Nach dem Einschlag der Raketen in Erbil wurden zwei Verletzte gemeldet. Der Gouverneur von Erbil bestritt, dass es dort einen israelischen Stützpunkt gebe. Einige der Raketen gingen in der Nähe des Geländes nieder, auf dem das Konsulat der Vereinigten Staaten gebaut wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Drei Tote bei Sprengstoffanschlag in Syrien

Eskalation nach Tod von Hamas-Führer?

Chefin der türkischen Ärztekammer nach Verurteilung wegen Terrorpropaganda wieder frei