EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Nach Wiederwahl Macrons: Glückwünsche aus aller Welt

Anhänger:innen des französischen Präsidenten waren auf die Rede Emmanuel Macrons am Wahlabend, 24.04.2022
Anhänger:innen des französischen Präsidenten waren auf die Rede Emmanuel Macrons am Wahlabend, 24.04.2022 Copyright Rafael Yaghobzadeh/Associated Press
Copyright Rafael Yaghobzadeh/Associated Press
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aus Deutschland, Großbritannien, der Ukraine und den USA erreichten den wiedergewählten Präsidenten Frankreich Glückwünsche.

WERBUNG

Ein Aufatmen nach der Wiederwahl Emmanuel Macrons. Glückwünsche aus ganz Europa und der Welt erreichen Frankreichs Präsidenten. 

Der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz lobte das starke Bekenntnis zu Europa, dass die französische Wählerschaft mit der Wiederwahl Macrons gesendet habe. Er freue sich, die gute Zusammenarbeit fortzusetzen.

Aus Großbritannien gratulierte Premierminister Boris Johnson und nannte Frankreich einen der engsten und wichtigsten Partner seines Landes.

Auch US-Präsident Joe Biden hat Emmanuel Macron zu seiner Wiederwahl als französisches Staatsoberhaupt gratuliert.

Er freue sich auf die Weiterführung einer engen Kooperation etwa bei der Unterstützung der Ukraine, der Verteidigung der Demokratie und beim Kampf gegen den Klimawandel.

Als "wahren Freund" bezeichnete der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Emmanuel Macron. Letzterer hatte angesichts des Ukraine-Krieges immer wieder versucht, auf beiden Seiten zu vermitteln.

Selenskyj schrieb auf Twitter: er schätze die Unterstützung Frankreichs, und sei überzeugt, dass man zusammen zu gemeinsamen Siegen schreiten werde, in Richtung eines starken und geeinten Europas.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Macron und Le Pen kämpfen um unentschlossene Mélenchon-Wähler:Innen

Attentat auf Donald Trump

Frankreich nach der Wahl: Macron steht vor großer Herausforderung