Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Eurovision Song Contest: Turin trällert

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Die norwegische Gruppe Subwoolfer bei einer Probe in Turin
Die norwegische Gruppe Subwoolfer bei einer Probe in Turin   -   Copyright  Luca Bruno/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

31 Jahre ist es her, dass der Eurovision Song Contest in Italien Halt machte. Damals war es Rom, in dieser Woche ist Turin der Mittelpunkt der europäischen Sangeskunst. Das Finale des Wettbewerbs steigt am Samstag, schon jetzt, da die Vorschlussrunden laufen, hat die Stadt das Eurovisionsfieber erfasst.

Turin gut besucht

Die stellvertretende Turiner Bürgermeisterin Michela Favaro sagt: „Wir haben am Flughafen bereits rund 20 000 Ankünfte verzeichnet, müssen aber bis zum Ende der Veranstaltung warten, um die gesamten Besuchszahlen zu haben. Wir wissen aber, dass es unmöglich ist, ein Hotelzimmer oder eine Unterkunft über Air B&B zu finden. Das heißt, dass die Stadt sehr gut besucht ist."

Auch Läden in der Innenstadt von Turin hoffen auf kräftigen Umsatz. „Dank des Eurovision Song Contests kommen viele aus dem Ausland. Wir hoffen, wieder auf die Zahlen zu kommen wie vor der Pandemie. Turin war eine wachsende Stadt, wir hatten Abermillionen Gäste“, so ein Ladenbetreiber.

Eurovision Song Contest: Kalush will in Turin gewinnen

euronews hat sich in Turin umgehört: Worauf freuen sich die Menschen?

„Wir finden das Konzept gut und freuen uns sehr, hier zu sein“, sagt eine Frau.

Und ein Mann erzählt: „Ich freue mich auf die albanische Sängerin. Und ich finde den französischen Beitrag gut. Und natürlich die Italiener. Die haben in diesem Jahr wieder ein tolles Lied."

„Ich mag den ganzen Wettbewerb, das Konzept mit Liebe und Frieden“, so eine Frau.

40 Länder sind dabei

euronews-Mitarbeiterin Stefania De Michele berichtet: „Hier in der Olympiahalle, einer der größten überdachten Arenen Italiens, in der schon viele internationale Veranstaltungen durchgeführt wurden, darunter Konzerte von Madonna, Lady Gaga und Shakira, beginnt die Herausforderung Eurovision Song Contest: 40 Länder treten an drei Abenden an, die Veranstaltungen sind ausverkauft."