Walross sonnt sich auf Privatbooten

Freja
Freja Copyright AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Freja ist in der Nähe von Oslo und macht sich bei norwegischen Bootsbesitzern weiter unbeliebt.

WERBUNG

Bootsbesitzer in Norwegen müssen zur Zeit mit einem besonderen Gast rechnen, der auf ihre Boote steigt, um sich zu sonnen. Es ist ein Walross, und zwar die Walrosskuh Freja, die schon seit Monaten die Bekanntschaft der Norweger macht und sich langsam aber sicher unbeliebt gemacht hat. 

Denn sie wiegt eine halbe Tonne, und da kann schon einmal etwas auf einem Boot kaputt gehen. Auch steigt Freja gerne da hoch, wo es leicht ist, also auf kleinere, nicht so stabile Boote. Sie hat schon einigen Schaden angerichtet.

Walrossexperte Kjell Isakson warnt, von Freja solle man sich lieber weit entfernt halten. Sie könne ungemütlich werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Einschläferung von Walross Freya: Einwohner von Oslo reagieren verärgert

Norwegen: Hoffnung für den Polarfuchs

3000 Raubtiere auf einem Fleck: Walross-Kolonie der Superlative