EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Über 20 Seeleute vermisst: Marineschiff kentert vor Thailand

Das Schiff war gerade auf Patrouille vor der Küste Thailands, als es von hohen Wellen getroffen wurde.
Das Schiff war gerade auf Patrouille vor der Küste Thailands, als es von hohen Wellen getroffen wurde. Copyright AP/Royal Thai Navy
Copyright AP/Royal Thai Navy
Von Euronews mit dpa
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Schiff mit über 100 Crewmitgliedern an Bord war vor der Küste Thailands in einen schweren Sturm geraten. Mindestens eine Person ist tot.

WERBUNG

Ein Kriegsschiff mit über 100 Menschen an Bord ist im Golf von Thailand in ein Unwetter geraten und gekentert. Mindestens ein Crewmitglied ist tot, nach über 20 Vermissten wird noch gesucht. 

Elektronik der "HTMS Sukhothai" versagt

Knapp 90 Personen sind laut thailändischen Medien aus dem Wasser gerettet worden, drei von ihnen schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich am Sonntagabend 37 Kilometer vor der Küste der Provinz Prachuap Khiri Khan.

Euronews
Das Schiff kenterte vor der Küste der Provinz Prachuap Khiri Khan.Euronews

Das Schiff der thailändischen Marine war gerade auf Patrouille, als es von hohen Wellen getroffen wurde. Wasser strömte an Bord, die Elektronik versagte. Auch das Haupttriebwerkfiel aus.

Das Schiff war zuvor etwa 36 Jahre im Einsatz. Es war unter anderem für die Luftverteidigung und die U-Boot-Abwehr ausgerüstet.

In den vergangenen Tagen war Thailand von mehreren starken Stürmen und heftigen Fluten heimgesucht worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Hoffnung nach Schiffsunglück vor Thailand: Ein Seemann lebend geborgen

Trauer um 24 tote Kinder und 12 weitere Menschen in Thailand

Neue Überschwemmungen im Norden Thailands