Waldbrand in Chile zerstört 500 Häuser

Der betroffene Urlaubsort ist unter anderem für sein Songfestifval berühmt
Der betroffene Urlaubsort ist unter anderem für sein Songfestifval berühmt Copyright Matias Basualdo/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Von euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Regierung rief wegen der Flammen den Katastrophenfall aus. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben.

WERBUNG

Nach den Waldbränden in der chilenischen Küstenstadt Viña del Mar hat die Regierung den Katastrophenfall ausgerufen. Zeitweise kämpfte 800 Einsatzkräfte gegen die Flammen. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben. In dem beliebten Urlaubsort etwa 100 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Santiago de Chile wurden Schätzungen zufolge mehr als 500 Häuser beschädigt. Mehr als 110 Hektar seien betroffen, hieß es in einer Mitteilung des chilenischen Katastrophendienstes Onemi.

Viña del Mar mit seinen mehr als 330 000 Einwohnern ist ein beliebter Urlaubsort und vor allem für sein Internationales Songfestival bekannt, das in Lateinamerika in etwa dem Eurovision Song Contest entspricht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tote durch Waldbrände in Chile

Schwere Brände in Chile: 112 Tote in drei Tagen

Mehr als 50 Tote bei Waldbränden in Chile - Flammen bedrohen Siedlungen