EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Eiskalte Stimmung: EU-Kommission in schwedischer Stadt Kiruna zu Gast

Ursula von der Leyen im Gespräch mit König Carl XVI. Gustaf
Ursula von der Leyen im Gespräch mit König Carl XVI. Gustaf Copyright Jonas Ekstromer/AP
Copyright Jonas Ekstromer/AP
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Schweden hat seit dem Jahresbeginn den Vorsitz des europäischen Rates inne. Welches sollen die großen Themen der sechsmonatigen Amtszeit werden?

WERBUNG

Seit dem 1. Januar hat Schweden den Vorsitz des Europäischen Rates inne. Zur ersten großen Tagung ihrer Amtszeit lud die schwedische Regierung das Kollegium der Europäischen Kommission in ein Eishotel nahe Kiruna, die Bergbaustadt nördlich des Polarkreises.

In Empfang genommen wurden die Kommissionsmitglieder von König Carl XVI. Gustaf und Staatsminister Ulf Kristersson. Schweden will während seiner Ratspräsidentschaft die Themen Einheit, Wettbewerbsfähigkeit, Umwelt und Energie sowie demokratische Werte und Rechtsstaatlichkeit in den Vordergrund stellen. Schweden hat den Vorsitz turnusgemäß in den kommenden sechs Monaten inne.

„Schweden übernimmt den Ratsvorsitz in einer Zeit, in der die Europäische Union vor noch nie dagewesenen Herausforderungen steht“, sagte Kristersson anlässlich der Übernahme des Vorsitzes.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kiruna - eine Stadt zieht um (mit Folgen für Mensch und Natur)

Procaccini: "Die nächste Europäische Kommission wird Mitte-Rechts sein"

Walter Baier: Etablierte Parteien sind Schuld am Erstarken des Rechtspopulismus