Ältester Runenstein der Welt entdeckt

Access to the comments Kommentare
Von euronews mit dpa
Kristel Zilmer, Professorin für Schriftkultur und Ikonographie am Museum für Kulturgeschichte, mit dem Runenstein, der in Norwegen gefunden wurde
Kristel Zilmer, Professorin für Schriftkultur und Ikonographie am Museum für Kulturgeschichte, mit dem Runenstein, der in Norwegen gefunden wurde   -   Copyright  Javad Parsa/Javad Parsa / NTB

In Norwegen ist der wohl älteste bislang bekannte Runenstein der Welt gefunden worden. Archäologen haben ihn in einem Gräberfeld bei Oslo entdeckt. 

Die Inschriften stammen aus Anfängen der geheimnisvollen Runenschrift, er liefert allererste Beispiele für Wörter, die schriftlich in Skandinavien aufgezeichnet wurden. Die Botschaft auf dem gut 30 mal 30 Zentimeter großen Sandsteinblock zu entschlüsseln sei jetzt der Traum aller Runologen.

"Dieser Runenstein ist somit eines der allerersten Beispiele für Wörter, die schriftlich in Skandinavien aufgezeichnet worden sind", so das Museum für Kulturgeschichte der Universität von Oslo. Irgendwann vor 1800 bis 2000 Jahren habe jemand in der Nähe des Tyrifjords gestanden und Runen in den 31 mal 32 Zentimeter großen Sandsteinblock geschnitzt. 

Die Botschaft auf dem Stein zu entschlüsseln ist nach Museumsangaben keine einfache Aufgabe. Acht Runen auf der Vorderseite bedeuten demnach umgewandelt in lateinische Buchstaben «idiberug». "Der Text bezieht sich möglicherweise auf eine Frau namens Idibera und die Inschrift könnte "Für Idibera" bedeuten", vermutet die Runologin Kristel Zilmer.

Die Runenschrift wurde von den Germanen verwendet und ist die älteste bekannte Form des Schreibens in Skandinavien. Die Runenschrift wurde von Beginn der Zeitrechnung über die Wikingerzeit bis hin ins späte Mittelalter benutzt.