Antarktis: Riesige Eisscholle löst sich - Britische Forschungsstelle gefährdet?

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Der Riss im Eis ist deutlich sichtbar
Der Riss im Eis ist deutlich sichtbar   -  Copyright  AFP / British Antarctic Survey

Nahe der britischen Forschungsstelle Halley am Weddellmeer in der Antarktis hat sich eine riesige Eisscholle gelöst. Schätzungen zufolge ist sie rund 1550 Quadratkilometer groß. Die Forschungsstelle Halley liegt rund 20 Kilometer entfernt.

Die Besatzung hatte bereits in Erwartung dieses Vorgangs ihre Tätigkeiten eingeschränkt und prüft nun, ob die Funktionstüchtigkeit der Station sowie der wissenschaftlichen Gerätschaften von dem Vorgang beeinflusst werden.