EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Gesetzlichen Feiertag streichen? Aufreger für die meisten Dänen

Demonstration gegen die Abschaffung eines Feiertags in Dänemark
Demonstration gegen die Abschaffung eines Feiertags in Dänemark Copyright screen grab DKTV2 / EBU
Copyright screen grab DKTV2 / EBU
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Dänemark regt sich breiter Protest gegen die geplante Streichung eines gesetzlichen Feiertags zur Stärkung des Verteidigungsbudgets.

WERBUNG

In Dänemark protestieren Gewerkschaften und Oppositionsparteien gegen die geplante Abschaffung eines Feiertags. Der "Store Bededag" fällt jeweils auf den vierten Freitag nach Ostern. 

Die dänische Regierung will mit der Streichung Geld sparen und zusätzliche Mittel für den Verteidigungshaushalt generieren. In einer Umfrage haben sich zwei Drittel der Befragten gegen den Plan der Regierung ausgesprochen. 27 Prozent waren dafür. Die Regierung hofft, durch die Streichung auf Zusatzeinnahmen in Höhe von umgerechnet rund 400 Millionen Euro. Die erste Lesung des Gesetzentwurfs wird am 2. Februar stattfinden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Massenkeulung: Was wird aus Dänemarks Nerzzüchtern?

Skandinavische Rutschpartie: Schnee in Teilen Dänemarks und Schwedens

Wahlkrimi in Dänemark: Last-Minute-Mehrheit für Sozialdemokraten