EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Auftakt in Liverpool: Der Eurovision Song Contest beginnt

Der ESC steht seit jeher für spektakuläre Auftritte.
Der ESC steht seit jeher für spektakuläre Auftritte. Copyright EBU
Copyright EBU
Von Euronews mit EBU
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Am Dienstag feierte der diesjährige Eurovision Song Contest in Liverpool seinen Auftakt. Aufgrund des Krieges in der Ukraine springt Großbritannien für den Vorjahressieger ein.

WERBUNG

Der Eurovision Song Contest ist von Turin nach Liverpool gewandert. Dieses Jahr findet das musikalische Ausnahmeereignis in England statt - als Ersatz für die Ukraine, die den ESC 2022 gewonnen hatte, aber wegen des Kriegs nicht austragen kann.

Großbritannien springt für die Ukraine ein

In Liverpool wurde vergangenen Dienstag mit einem ereignisreichen Abend der offizielle Beginn des Events eingeläutet. Unter anderem wurde das Halbfinale ausgelost. Sechs Länder haben bereits einen Platz im Finale sicher: Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien und die amtierende Gewinnernation Ukraine. Großbritannien und die Ukraine sind als Austragungsland beziehungsweise als Vorjahressieger im Finale gesetzt, genau so wie die anderen vier Nationen, die Teil der sogenannten "Big 5" sind. Dieses Jahr nehmen insgesamt 37 Länder an dem Wettbewerb teil.

Obwohl die ukrainische Band Kalush Orchestra vergangenes Jahr den ESC gewann, macht der Krieg in der Ukraine die Austragung des Wettbewerbs dort unmöglich. Dementsprechend übernimmt der Zweitplatzierte Großbritannien.

Liverpools Bürgermeisterin "voller Stolz"

Stefano Lo Russo, Bürgermeister des Austragungsortes 2022 Turin, hatte für seine Kollegin aus Liverpool Joanne Anderson einige Ratschläge parat: "Genieß das Ereignis, beziehe alle mit ein, die ganze Stadt. Sei stolz auf diese unglaubliche internationale Bühne für euch, für die Ukraine und für den Frieden."

Anderson sagte, sie sei voller Stolz, den ESC in ihrer Stadt für die Ukraine austragen zu dürfen.

Seit 1956 findet der Eurovision Song Contest jährlich statt. Mit einer Ausnahme: 2020 wurde der ESC wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Mit 160 Millionen Zuschauer:innen ist es die meistgesehene Unterhaltungssendung auf der Welt. Um einen sauberen Ablauf zu garantieren, wird über Wochen hinweg geprobt.

Die Halbfinals finden am 9. und 11. Mai statt, das Finale am 13. Mai.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Ukraine gewinnt Eurovision dank Publikum - "Help Mariupol - now"

Bettwanzen und König Charles: Opfer russischer Desinformationskampagnen

Britischer Armeechef warnt Bevölkerung, sich auf massiven Krieg mit Russland vorzubereiten