EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Dschihadistenprozess in Brüssel: 9 Angeklagte werden vernommen

Der Gerichtssaal des Prozesses zu den Brüsseler Anschlägen vom 22. März 2016 im Justitia-Gebäude in Brüssel, 3. April 2023
Der Gerichtssaal des Prozesses zu den Brüsseler Anschlägen vom 22. März 2016 im Justitia-Gebäude in Brüssel, 3. April 2023 Copyright AP Photo/John Thys, Pool
Copyright AP Photo/John Thys, Pool
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Brüssel haben die Vernehmungen von Neun Dschihadisten begonnen, denen die Beteiligung an den Anschlägen vom März 2016 vorgeworfen wird. 32 Menschen aus 22 Ländern kamen ums Leben, dazu drei der Attentäter, mehr als 300 Menschen wurden verletzt.

WERBUNG

In Handschellen und mit starker Polizeieskorte erscheinen neun mutmaßliche Dschihadisten unter massiven Sicherheitsvorkehrungen zum ersten Mal zur Vernehmung vor einem Brüsseler Gericht. Zu den Angeklagten gehört auch Salah Abdeslam, der in Frankreich wegen seiner Rolle bei den Pariser Anschlägen im November 2015 zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Den Angeklagten wird unter anderem Mord, versuchter Mord und Mitgliedschaft oder Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

Es ist die erste Befragung der Angeklagten durch die Vorsitzende Richterin, obwohl der Prozess bereits im vergangenen Dezember begonnen hat.

Ihnen wird die Beteiligung an den größten terroristischen Anschlägen zur Last gelegt, die Belgien je in Friedenszeiten erlebt hat: Am 22. März 2016 sprengten sich zwei Terroristen am Flughafen und ein weiterer in der Brüsseler Innenstadt in die Luft. 32 Menschen aus 22 Ländern kamen ums Leben, dazu drei der Attentäter, mehr als 300 Menschen wurden verletzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Harte Gangart fortsetzen" - Nancy Faeser lobt Schlag gegen IS-Ableger

Brüssels Kampf gegen islamistische Radikalisierung

Anschlag auf Flughafen Brüssel: 30 Jahre Haft für einen der Haupttäter