Rumänien stellt Patriot-Abwehrsysteme in Dienst

 Rumänien zahlt rund 3,9 Milliarden Dollar für sieben Patriot-Luftabwehrsysteme der neuesten Version
Rumänien zahlt rund 3,9 Milliarden Dollar für sieben Patriot-Luftabwehrsysteme der neuesten Version Copyright frame
Copyright frame
Von euronews Rumänien
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Rumänien hat zwei weitere Patriot-Raketenbatterien aus US. Produktion erhalten, sieben sind insgesamt bestellt.

WERBUNG

Rumänien hat seine Luftverteidigung mit zwei zusätzlichen Patriot-Raketenbatterien aus US. Produktion verstärkt und besitzt jetzt vier Batterien. Rumänien zahlt rund 3,9 Milliarden Dollar für sieben Patriot-Luftabwehrsysteme der neuesten Version, im Preis enthalten sind einige Hundert Abfangraketen.

"Eines der besonderen Merkmale dieses Systems ist, dass es über antiballistische Fähigkeiten verfügt, die Rumänien und die rumänische Armee bisher nicht hatten. Es ist sehr komplex, es basiert auf einer Menge digitaler Technologie, einer Menge Informationen, die Radare sind sehr leistungsfähig und deshalb sind die Ziele sehr leicht zu treffen. Es kann mir vorschlagen, welche Art von Rakete gegen einen bestimmten Typ von Ziel zu verwenden ist. Das ist ein großer Fortschritt im Vergleich zu den Luftabwehrsystemen, die die rumänische Armee bis vor ein paar Jahren genutzt hat."

Oberstleutnant Cezar Dedu, Patriot-Raketenregiment

Im Oktober 2022 hatten sich 14 NATO-Mitgliedsstaaten auf die gemeinsame Beschaffung von Luftabwehrsystemen neuester Bauerat geeinigt, darunter auch Rumänien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Selenskyj: "Wollen Luftabwehr weiter ausbauen"

Was steckt dahinter? Luftabwehrraketen aus China an Serbien geliefert

April, der macht was er will: Es schneit in Teilen Rumäniens