Ukrainischer Präsident Selenskyj verspricht Russland eine "böse Überraschung"

Der ukrainische Präsident Zelensky bei einer Pressekonferenz Anfang Mai.
Der ukrainische Präsident Zelensky bei einer Pressekonferenz Anfang Mai. Copyright Yves Herman/Reuters
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ukrainische Präsident Selenskyj verspricht Russland eine "böse Überraschung". Wann genau die Gegenoffensive beginnen werde, könne er aus diesem Grund noch nicht enthüllen. Die Ukraine werde jedenfalls alles tun, um den Feind in die Flucht zu schlagen.

WERBUNG

Seit Wochen wird über den Beginn der ukrainischen Gegenoffensive spekuliert. Der ukrainische Präsident Selenskyj erklärte nun in einem Interview, dass die Truppen bereit sein, man müsse jedoch noch auf Ausrüstung warten. Bei einem sofortigen Start der Gegenoffensive würde die Ukraine "viele Menschen verlieren."

Die ukrainischen Streitkräfte seien auf jeden Fall motiviert und voller Kampfgeist und würden alles tun, um den Feind in die Flucht zu schlagen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

442 Tage Ukraine-Krieg: Angeschlagene Russen bei Bachmut im Hintertreffen