EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

China unterstützt Palästinenser: So will Peking Frieden im Nahen Osten schaffen

Mahmoud Abbas und Xi Jinping
Mahmoud Abbas und Xi Jinping Copyright Jade Gao/AP
Copyright Jade Gao/AP
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

China und die palästinensischen Behörden wollen enger zusammenarbeiten. Das beschlossen die beiden Präsidenten, Xi Jinping und Mahmoud Abbas, in Peking.

WERBUNG

China und die palästinensischen Behörden wollen enger zusammenarbeiten. Das beschlossen die beiden Präsidenten, Xi Jinping und Mahmoud Abbas, in Peking. 

China legte einen Vorschlag zur Beilegung des Nahostkonfliktes vor, der drei Punkte umfasst: Die Einrichtung eines unabhängigen palästinensischen Staates mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt, die Sicherstellung der palästinensischen Wirtschaftskraft sowie die Bemühung um Friedensgespräche mit Israel.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Israelische Großoffensive im Westjordanland

US-Außenminister Blinken in China: "Konstruktive Gespräche"

"Grenzenlose Partnerschaft": Wladimir Putins zweiter Tag in China