EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Trans-Pride-Parade in Istanbul: Polizei nimmt Aktivist:innen fest

In Instanbul sind Trans-Aktivist:innen von der Polizei festgenommen worden
In Instanbul sind Trans-Aktivist:innen von der Polizei festgenommen worden Copyright Emrah Gurel/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Emrah Gurel/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa, AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Trotz eines Verbots hatten sich Aktivist:innen zu einer Demonstration versammelt. Diese wurde von der Polizei aufgelöst. Die Polizei nahm einige Menschen fest.

WERBUNG

Am letzten Tag der "Trans Pride Week" in Istanbul hat die Polizei mindestens zehn Trans-Aktivist:innen festgenommen. Trotz eines Veranstaltungsverbots hatten sie unter dem Motto "Wir sind trans, wir sind hier" gegen Diskriminierung demonstriert. 

Mit Straßensperren sollte verhindert werden, dass die Demonstration auf den zentral gelegenen Taksim-Platz vordringen konnte. Auch die U-Bahn-Verbindungen dorthin wurden unterbrochen. Die Polizei löste den Marsch auf.  Einige der Aktivist:innen wurden in Handschellen gelegt und abgeführt.

Juni ist weltweit "Pride Month". Er soll dazu dienen, Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans- und queere Menschen (LGBTQ) sichtbarer zu machen. In der Türkei sind bereits in den vergangenen Jahren Veranstaltungen im Rahmen des Pride-Monats verboten worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russisches Parlament verabschiedet Gesetz zum Verbot von Geschlechtsanpassungen

"Axt, Messer, Wurfsterne": Anschlag auf Regenbogenparade in Wien vereitelt

Joe Biden: "Einen schönen Pride-Monat, ein schönes Pride-Leben!"