EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Russisches Parlament verabschiedet Gesetz zum Verbot von Geschlechtsanpassungen

Im Parlament wurde einstimmig für den Entwurf gestimmt.
Im Parlament wurde einstimmig für den Entwurf gestimmt. Copyright AFP
Copyright AFP
Von Euronews mit DPA, AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im russischen Parlament wurde ein Gesetz verabschiedet, was Maßnahmen zur Geschlechtsanpassungen verbietet. Auch andere Rechte sollen trans* Menschen mit dem Entwurf genommen werden.

WERBUNG

Das russische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Geschlechtsanpassungen verbietet.

Nicht nur Geschlechtsanpassungen werden verboten

Konkret geht es um "medizinische Eingriffe mit dem Ziel, das Geschlecht einer Person zu ändern". Darunter fallen nicht nur chirurgische Eingriffe, sondern auch die Einnahme von Hormonen. Außerdem soll es von nun an verboten sein, die Geschlechtsangabe in offiziellen Dokumenten zu ändern. Eine Ausnahme wird allerdings bei der Korrektur angeborener Fehlbildungen gemacht.

In der dritten und letzten Lesung wurde das Gesetz von der Staatsduma einstimmig angenommen. In der zweiten Lesung wurden Klauseln hinzugefügt, die Ehen, in denen ein Partner in der Vergangenheit sein Geschlecht angepasst hat, annulliert und trans* Menschen verbietet, Kinder zu adoptieren.

Das Gesetz muss noch durch den Förderationsrat

Nun muss das Gesetz noch durch den Förderationsrat, bevor es mit Putins Unterschrift in Kraft treten kann. Es ist davon auszugehen, dass die obere Kammer des russischen Parlaments den Entwurf durchnicken wird.

Seit Jahren geht Russland unter Putin gegen die LGBTQI+-Community vor. 2013 wurde die positive Darstellung gleichgeschlechtlicher Lebensweisen verboten, 2020 die gleichgeschlechtliche Ehe.

Nach den neuesten Entwicklungen befürchten Betroffene, dass die Ausgrenzung, der Hass und die gewaltsamen Übergriffe weiter zunehmen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trans-Rechte in Europa: Wo steht Ihr Land?

Trans-Pride-Parade in Istanbul: Polizei nimmt Aktivist:innen fest

Jung und trans: Wo gibt es geschlechtsangleichende Behandlungen für Minderjährige in der EU?