EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Italiens Adria-Küste: Wenn sich Badegäste und Schildkröten den Strand teilen

Karettschildkröten müssen sich den Strand mit Badegästen teilen. Das führt häufig zu Problemen.
Karettschildkröten müssen sich den Strand mit Badegästen teilen. Das führt häufig zu Problemen. Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Luca Palamara
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ende Juni legte eine Karettschildkröte an der Küste von Cervia 91 Eier ab, allerdings deutlich zu dicht an Strandliegen. Ein Verband Meeresbiologen hilft.

WERBUNG

Das sommerliche Meer an der oberen Adria ist nicht nur Badegästen vorbehalten. Auch Karettschildkröten leben schon seit langem in diesem Meer: aber erst vor kurzem haben sie begonnen, hier auch ihre Eier abzulegen.

Ende Juni legte eine Karettschildkröte an der Küste von Cervia 91 Eier ab, allerdings deutlich zu dicht an Strandliegen und Sonnenschirmen:

"Wir haben diese 91 Eier, die das Schildkrötenweibchen gelegt hatte, eingesammelt und in ein neues Nest gebracht, das wir genau so wieder aufgebaut haben, wie es ursprünglich war, und wir haben die Eier in der gleichen Reihenfolge platziert, in der sie gelegt wurden", erklärt Andrea Ferrari von der Organisation "Schildkröten an der Adria".

Das neue Nest ist eingezäunt und wird von rund 130 Freiwilligen bewacht, die 24 Stunden am Tag für dessen Schutz sorgen. Die Anwesenheit der Meeresschildkröten an der Adria ist nicht neu, doch inzwischen bleiben sie auch in den Wintermonaten.

Simone D’Acunto, vom Zentrum für Habitat-Schutz erklärt:

"Aufgrund des Klimawandels und der zunehmend wärmeren Gewässer neigen die Schildkröten dazu, längere Zeit in unserem Meer zu bleiben. Früher hielten sie sich für die Nahrungssuche in diesen Gewässern in der oberen Adria auf, aber jetzt bleiben sie sogar im Winter hier, anstatt in andere wärmere Gewässer zu wandern, wie sie es früher taten."

Häufig werden auch verletzte Tiere an den Strand gespült, weil sie sich in Fischernetzen verfangen- oder an Panzerverletzungen leiden, die durch Propellerblätter von Booten verursacht wurden. In dieser Klinik für Schildkröten befinden sich mindestens 50 Schildkrötenexemplare.

"In der zweiten Augusthälfte werden diese Eier aufbrechen und Mini-Schildkröten kommen aus dem Sand. Ohne lange zu überlegen, rennen sie in Richtung Meer", sagt Euronews-Reporter Luca Palamara.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

G7-Gipfel in Italien: Ukraine, Gaza und die Kooperation mit Afrika auf der Tagesordnung

Italien: Rechte Bürgermeisterin auf Stimmenfang für Europawahl

Lichterfest in Brixen: 36 Installationen des Water Light Festival machen auf Klimawandel aufmerksam