EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Papst verurteilt Missbrauch durch Geistliche - der verzweifelte Schrei der Opfer müsse gehört werden

Papst in Lissabon
Papst in Lissabon Copyright Armando Franca/AP Photo
Copyright Armando Franca/AP Photo
Von Euronews mit DPA/AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einem Abendgebet beklagte der Pontifex, welchen Schaden der vielfache Missbrauch durch Geistliche für den Ruf der Kirche angerichtet habe.

WERBUNG

Papst Franziskus hat gleich zu Beginn seines Besuchs auf dem Weltjugendtag in Lissabon das Thema des sexuellen Missbrauchs durch katholische Priester angesprochen.

Bei einem Abendgebet beklagte der Pontifex, welchen Schaden der vielfache Missbrauch durch Geistliche für den Ruf der Kirche angerichtet habe.

"Die Enttäuschung und der Zorn, mit denen manche Menschen die Kirche betrachten, wird oft noch verstärkt durch das mangelnde Zeugnis und die Skandale, die ihr Gesicht entstellt haben und uns zu einer demütigen und ständigen Läuterung aufrufen, beginnend mit dem verzweifelten Schrei der Opfer, der immer akzeptiert und gehört werden muss."

Weg der Versöhnung

Danach traf Franziskus abseits der Kameras eine Gruppe von Missbrauchsopfern und sprach mehr als eine Stunde mit den 13 Betroffenen. Vor wenigen Monaten hatte der Bericht einer unabhängigen Untersuchungskommission über sexuellen Missbrauch durch katholische Priester das Land erschüttert.

Demnach wurden in Portugal seit 1950 mindestens 4815 Kinder von Geistlichen missbraucht. Nach der Veröffentlichung des Dokuments weigerten sich die Bischöfe zunächst, die genannten Missbrauchstäter aus dem Dienst zu entfernen.

"Dieses Treffen des Heiligen Vaters stellt eine Bestätigung des Weges der Versöhnung dar, den die Kirche in Portugal in dieser Angelegenheit beschreitet", hieß es seitens der Bischofskonferenz des Landes. In Portugal bezeichnen sich sich 80% der 10 Millionen Einwohner:innen als Katholiken.

4. WJT für Papst Franziskus

Dies ist der vierte Weltjugendtag des 86-jährigen Papstes, während seines fünftägigen Besuchs in Portugal sind elf öffentliche Auftritte sowie zahlreiche Begegnungen geplant. An diesem Sonntag wird Papst Franziskus die große Abschlussmesse in Lissabon zelebrieren.

Das Treffen wurde in den 1980er Jahren von Johannes Paul II. ins Leben gerufen, um die Jugend der Kirche zu stärken.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Exklusiv: Vatikan erläutert umstrittene Kommentare des Papstes zum Ukraine-Krieg

Der Papst reist nach Portugal: Die Missbrauchsopfer der Kirche wollen Antworten

Missbrauch durch Männer der Kirche: Portugiesische Opfer wollen nicht mehr schweigen