EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Migration: Mehr als 100 Menschen erreichen England über Ärmelkanal

Migrant:innen werden nach der Ankunft in Dover versorgt
Migrant:innen werden nach der Ankunft in Dover versorgt Copyright Andres Gutierrez/Copyright 2019 The AP. All rights reserved
Copyright Andres Gutierrez/Copyright 2019 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Geschäft der Schlepperbanden, die Überfahrten über den Ärmelkanal organisieren, bekommt offenbar durch das gute Wetter Auftrieb. Der britische Grenzschutz rettete Dutzende Menschen von Booten in dem Gewäser.

WERBUNG

Zahlreiche Migrantinnen und Migranten, unter ihnen auch Kinder, haben nach der Überquerung des Ärmelkanals die Südküste Englands erreicht.

Medien berichteten, etwa hundert von ihnen seien an Bord mehrerer Schiffe des britischen Grenzschutze in der Hafenstadt Dover eingetroffen.

Dutzende weitere Menschen seien mit Hilfe der NGO Royal National Lifeboat Institution an einem Strand in Dungeness etwa 30 Kilometer westlich von Dover an Land gegangen. In den vergangenen Tagen haben die Passagen über den Ärmelkanal nach Monaten der Rückläufigkeit weider stark zugenommen. Als Grunn dafür nannten britische Medien das gute Wetter im Verbund mit ruhiger See.

Festnahmen nach Havarie

Am vergangenen Wochenende waren sechs Afghanen bei dem Versuch England zu erreichen im Ärmelkanal ums Leben gekommen. Laut französischen Medien wurden in Zusammenhang mit dem Unglück zwei irakische Staatsangehörige wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung festgenommen. Ihnen werde vorgeworfen, die Überfahrt von rund 60 Menschen in einem überfüllten Boot organisiert zu haben. 

Wegen Beihilfe wurden in dem Fall zwei sudanesische Staatsangehörige festgenommen. Sie sollen für die Unterstützung der mutmaßlichen Schlepper eine Ermäßigung auf der Schiffspassage erhalten haben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Migration und Wohnungsnot - ein gefährlicher Mix für Den Haag

Massenstrandung: Dutzende Wale auf den Orkney-Inseln gefunden

Großbritannien: Labour will Einwanderungskontrollen statt Ruanda-Deal