EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Toter bei Drohnenangriff auf Lwiw

Drohnenangriffe auf die Ukraine
Drohnenangriffe auf die Ukraine Copyright YURIY DYACHYSHYN/AFP or licensors
Copyright YURIY DYACHYSHYN/AFP or licensors
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei nächtlichen Drohnenangriffen auf mehrere ukrainische Städte hat es mindestens einen Toten gegeben. Der Sachschaden ist erheblich.

WERBUNG

Bei einem Drohnenangriff in Lwiw (dem früheren Lemberg) in der Westukraine ist mindestens eine Person getötet worden. Drei Lagerhäuser wurden zerstört, als eine Kamikaze-Drohne einschlug. Dabei kam ein Lagerarbeiter ums Leben.

Wie das Büro des Bürgermeisters mitteilte, war am Vortag im Rahmen einer Wohltätigkeitsaktion eine große Lieferung humanitärer Hilfsgüter dorthin gebracht worden, darunter Stromgeneratoren und warme Kleidung. Bürgermeister Sergej Sadowy bezeichnete das Feuer nach den Angriffen als „eines der größten, was die Zerstörung und den Verlust von Sachwerten angeht“.

Offizielle Stellen berichten von etwa 20 Kamikaze-Drohnen des Typs „Shahed“, die nachts die Region Lwiw angegriffen haben.

Nach Angaben der ukrainischen Streitkräfte waren die Drohnenangriffe auch auf andere Regionen gerichtet. Der Abschuss einer ballistischen Rakete vom Typ „Iskander“ in Richtung Kryvyï Rih im Südosten des Landes wurde registriert, mehrere Gebäude wurden beschädigt. Die Stadt mit 625.000 Einwohnern liegt im Süden der Ukraine westlich von Saporischschja und nordwestlich von Odessa.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Im Kampf um Unterstützung: Selenskyj stellt Friedensplan vor UN-Sicherheitsrat vor

400-Millionen-Euro-Paket für Kiew: Diese Waffen machen im Krieg schon jetzt den Unterschied

Ukrainische Armee durchbricht russische Verteidigungslinie bei Bachmut