EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Parlamentswahl in Luxemburg: Ministerpräsident Bettel kämpft um dritte Amtszeit

Ministerpräsident Xavier Bettel
Ministerpräsident Xavier Bettel Copyright JORGE GUERRERO/AFP or Licensors
Copyright JORGE GUERRERO/AFP or Licensors
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Luxemburg bestimmt bei der Kammerwahl an diesem Sonntag die künftige Besetzung des Parlaments. Ministerpräsident Xavier Bettel bewirbt sich um eine dritte Amtszeit.

WERBUNG

Luxemburg bestimmt bei der Kammerwahl an diesem Sonntag die künftige Besetzung des Parlaments.

Ministerpräsident Xavier Bettel von der liberalen Partei DP ist seit Dezember 2013 gemeinsam mit der Sozialdemokratischen Partei sowie den Grünen an der Macht, der 50-Jährige strebt eine dritte Amtszeit an.

CSV in Umfragen vorn

Die Umfragen aber sahen zuletzt andere vorn: Demnach kann die konservative CSV, die seit 1968 jede Kammerwahl gewann, mit den meisten Stimmen rechnen, gefolgt von der Sozialdemokratischen Partei und Bettels DP.

In Luxemburg gilt für Menschen unter 75 Jahren Wahlpflicht. Wer keinen triftigen Grund für eine Abwesenheit vorlegen kann, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Auch luxemburgische Staatsangehörige im Ausland unterliegen nicht der Wahlpflicht.

Von den rund 284 000 Abstimmungsberechtigten haben mehr als 70 000 Briefwahl in Anspruch genommen.

Zu den großen Wahlkampfthemen im reichsten Land der Europäischen Union gehörte die Wohnungsnot. Die Immobilienpreise sind erheblich gestiegen, junge Menschen zieht es deshalb zum Studium oder Berufseinstieg häufig ins Ausland.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nigel Farages Rechtspopulisten könnten Tories in Großbritannien überholen

Indien: Modi für dritte Amtszeit in Folge vereidigt

Liberale Fraktion Renew Europe könnte 20 Sitze im Europaparlament verlieren