Saporischschja unter Beschuss: Mindestens zwei Tote

Zerstörtes Gebäude in Saporischschja
Zerstörtes Gebäude in Saporischschja Copyright MARYNA MOISEYENKO/AFP or licensors
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei russischen Luftangriffen auf die ukrainische Stadt Saporischschja sind den örtlichen Behörden zufolge zwei Menschen getötet worden. Eine der sechs abgefeuerten Raketen habe ein Wohnhaus getroffen und drei der fünf Stockwerke verwüstet, hieß es.

WERBUNG

Bei russischen Luftangriffen auf die ukrainische Stadt Saporischschja sind den örtlichen Behörden zufolge zwei Menschen getötet worden. Eine der sechs abgefeuerten Raketen habe ein Wohnhaus getroffen und drei der fünf Stockwerke verwüstet, hieß es.

Rund 50 Kilometer von der Stadt entfernt liegt Europas größtes Atomkraftwerk. Dieses befindet sich seit März 2022 in russischen Händen.

Russland: Drohneneinsatz gegen ukrainisches Versteck

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte Aufnahmen, die zeigen sollen, wie Drohnen eingesetzt werden, um in der Nähe von Saporischschja ein Versteck der ukrainischen Armee zu beschießen.

Cherson: Drei Verletzte

In Cherson an der Mündung des Flusses Dnepr griffen russische Einheiten unter anderem ein Firmengelände sowie Ziele nahe der Universität an, ließen die ukrainischen Behörden verlauten. Mindestens drei Menschen seien verletzt worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weniger Erdöl zum Jahresbeginn: OPEC kündigt Förderkürzung für 2024 an

Queere Menschen in Angst: Russland verbietet LGBTQI+-Bewegung

Boykott: Mehrere Länder sagten Teilnahme am OSZE-Treffen wegen Russland ab