EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Das teuerste Schlückchen der Welt: Ein "Macallan 1926 Adami" kommt unter den Hammer

Eine einzige Flascher wird versteigert und versetzt Whisky-Kenner in Extase...
Eine einzige Flascher wird versteigert und versetzt Whisky-Kenner in Extase... Copyright Kin Cheung/AP Photo
Copyright Kin Cheung/AP Photo
Von Anja BenczeEuronews mit DPA/AP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Adami 1926 ist der älteste jemals hergestellte Macallan-Jahrgang, der nach sechs Jahrzehnten Lagerung in Sherryfässern abgefüllt wurde. Insgesamt gibt es nur 40 Flaschen. Eine davon wird nun versteigert - für bis zu 1,2 Millionen Pfund.

WERBUNG

Die Aufregung ist schier grenzenlos unter echten Whisky-Kennern: Eine Flasche des wertvollsten Whiskys der Welt - ein Macallan Adami 1926 - soll am 18. November bei Sotheby's in London versteigert werden.

Der Adami 1926 ist der älteste jemals hergestellte Macallan-Jahrgang, der nach sechs Jahrzehnten Lagerung in Sherryfässern abgefüllt wurde.

Der edle Tropfen könnte bis 1,2 Millionen Pfund erreichen, umgerechnet fast 1,4 Millionen Euro. Was kann man erwarten für diesen Preis?

Das sagt Jonny Fowle, Whisky-Experte bei Sotheby's: "Ich habe einen winzigen Tropfen davon gekostet - einen winzigen Tropfen. Er ist sehr reichhaltig, hat das Aroma vieler getrockneter Früchte, wie man es erwarten würde, viele Gewürze und viel Holz.

Er ist 60 Jahre in dunkler europäischer Eiche gereift, wie man an der Farbe erkennen kann. Das ist kein Whisky, den man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Es ist ein reicher, reichhaltiger Dram, er ist unglaublich. "

Im Herbst 2019 war eine 0,75-Liter-Flasche "The Macallan 1926 Fine and Rare" für den Weltrekordpreis von knapp 1,5 Millionen Pfund versteigert worden.

Nur 40 Flaschen

Der Whisky stammt aus einem legendären Vorrat: 1986 wurden nach sechs Jahrzehnten Lgerung insgesamt nur 40 Flaschen von dem Fass abgefüllt. 

Davon tragen 14 das "Fine and Rare"-Etikett sowie 12 weitere ein Etikett, das der italienische Maler Valerio Adami 1993 gestaltete. 

Die nun angebotene Flasche sei zudem die erste, die von der Macallan-Brennerei aufbereitet wurde: Wie Sotheby's weiter mitteilte, wurden sowohl die Kapsel als auch der Korken ausgetauscht. Zudem sei neuer Kleber auf die Ecken des Etiketts aufgetragen worden. 

Schließlich wurde eine Probe von einem Milliliter entnommen, um den Whisky mit einer anderen Flasche von 1926 zu vergleichen.

Wohl bekomms...

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Walisischer Single Malt Whisky erhält offiziellen Herkunftsschutz

Nach 49 Jahren hat der "Whiskey Krieg" endlich ein Ende

Nicht nur für Genießer: Auch Anleger schätzen Whisky-Fässer aus Jerez