EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi bei Razzia festgenommen

Nicht nur im Gazastreifen ist die humanitäre Lage katastrophal, auch im Westjordanland, wo Ahed Tamimi lebt, ist die Situation der Zivilist:innen besorgniserregend.
Nicht nur im Gazastreifen ist die humanitäre Lage katastrophal, auch im Westjordanland, wo Ahed Tamimi lebt, ist die Situation der Zivilist:innen besorgniserregend. Copyright Nasser Nasser/AP
Copyright Nasser Nasser/AP
Von Euronews mit AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die bekannte palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi ist bei einer Razzia festgenommen worden. Ihr wird vorgeworfen, zu terroristischen Aktivitäten aufgerufen zu haben.

WERBUNG

Die bekannte palästinensische Aktivistin Ahed Tamimi ist im Westjordanland festgenommen worden. Das gab das israelische Militär bekannt.

Sie werde der Aufstachelung zu Gewalt und terroristischen Aktivitäten verdächtigt, erklärte ein Sprecher der Armee. Nach ihrer Festnahme in Nabi Saleh sei sie zur weiteren Befragung an israelische Sicherheitskräfte übergeben worden.

Sie sei im Rahmen einer Razzia festgenommen worden, die darauf abgezielt habe, "Personen festzunehmen, die verdächtigt werden, an terroristischen Aktivitäten und Aufstachelung zum Hass beteiligt zu sein", so der Sprecher weiter.

Ahed Tamimi gilt seit Jahren als eines der Gesichter der palästinensischen Protestbewegung.

Seit ihrer Jugend ist Tamimi bekannt

2015 wurde Tamimi Im Alter von 14 Jahren bekannt, als sie einen israelischen Soldaten biss, der versuchte, ihren jüngeren Bruder festzunehmen.

Bereits im Dezember 2012 gingen Videos der jungen Tamimi um die Welt. Damals drohte sie mit erhobener Faust einem Soldaten, der ihren Bruder verhaften wollte.

2017 verbrachte sie acht Monate in Haft, nachdem sie zwei israelische Soldaten im Hof ihres Familienhauses geohrfeigt hatte.

Seit Beginn des Gaza-Krieges, der nach dem tödlichen Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober begann, sind zahlreiche Palästinenser:innen festgenommen worden, denen vorgeworfen wird, zu Gewalt aufgerufen zu haben oder Mitglieder der Hamas zu sein. Im Westjordanland wurden seitdem nach Angaben des von der Hamas kontrollierten Gesundheitsministeriums 150 Palästinenser:innen von israelischen Soldaten getötet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Einkesselung von Gaza-Stadt: schwerste Luftangriffe seit Kriegsbeginn

Lage im Westjordanland laut UN "alarmierend und dringlich"

Zunehmende Gewalt im israelisch besetzten Westjordanland