EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Schock in der KI-Branche: Rauswurf von ChatGPT-Mitbegründer Sam Altman bei OpenAI

Sam Altman ist als CEO von OpenAI abgelöst worden
Sam Altman ist als CEO von OpenAI abgelöst worden Copyright Eric Risberg/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Eric Risberg/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit AFP, AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Für die allermeisten kommt die Nachricht überraschend: OpenAI-CEO Sam Altman hat seinen Job verloren.

WERBUNG

Eine Schockwelle geht durch die KI-Welt. 

Der inzwischen 38-jährige Mitbegründer von ChatGPT Sam Altman ist vom Vorstand des Unternehmens OpenAI auf seinem Chefposten abgelöst worden. Vorübergehend übernimmt Technologiedirektion Mira Murati als CEO.

Sam Altman wird mangelnde Kommunikation mit dem Verwaltungsrat zur Last gelegt, deshalb habe man das Vertrauen verloren. Die Formulierung wurde als besonders harsch empfunden.

Noch am Donnerstag war Altman beim APEC-Gipfel in San Francisco

Hintergrund war offenbar ein Streit über die Weiterentwicklung des KI-Unternehmens, das Altmann noch am Donnerstag beim APEC-Gipfel der Staats- und Regierungschefs wie Joe Biden und Xi Jinping in San Francisco vertreten hatte.

Wenige Stunden nach dem Rauswurf von Sam Altman teilte ein weiterer OpenAI-Mitbegründer Greg Brockman mit, dass er das Unternehmen ebenfalls verlasse.

"Sam und ich sind schockiert"

In einem Post auf X schrieb Brockman: "Sam und ich sind schockiert und traurig über das, was der Vorstand heute getan hat.

Zunächst möchten wir uns bei all den unglaublichen Menschen bedanken, mit denen wir bei OpenAI zusammengearbeitet haben, bei unseren Kunden, unseren Investoren und all jenen, die sich an uns gewandt haben.

Auch wir versuchen immer noch, herauszufinden, was genau passiert ist. Hier ist, was wir wissen:

- Gestern Abend erhielt Sam eine SMS von Ilya mit der Bitte um ein Gespräch am Freitagmittag. Sam nahm an einem Google-Meeting teil, bei dem der gesamte Vorstand, außer Greg, anwesend war. Ilja erzählte Sam, dass er gefeuert wurde und dass die Nachricht sehr bald veröffentlicht würde.

- Um 12:19 Uhr erhielt Greg eine SMS von Ilja, in der er um einen kurzen Anruf bat. Um 12:23 Uhr schickte Ilja einen Link zu Google Meet. Greg wurde mitgeteilt, dass er aus dem Vorstand entfernt wurde (aber wichtig für das Unternehmen war und seine Rolle behalten würde) und dass Sam entlassen worden war. Etwa zur gleichen Zeit veröffentlichte OpenAI einen Blogbeitrag.

- Soweit wir wissen, wurde das Management-Team kurz danach darüber informiert, mit Ausnahme von Mira, die es in der Nacht zuvor erfuhr.

Die vielen Unterstützungsbekundungen waren wirklich nett; vielen Dank, aber bitte machen Sie sich keine Sorgen. Uns wird es gut gehen. Größere Dinge kommen bald."

Im Dezember 2015 hatte Sam Altman OpenAI mit-gegründet. Zuletzt hatte der Mann mit dem abgebrochenen Informatik-Studium auch die US-Regierung in Sachen KI-Regulierung beraten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach fünf Tagen Führungschaos: Sam Altman kehrt zurück als CEO von OpenAI

Europol ist besorgt über die Möglichkeiten von ChatGPT für Verbrechen. Hier die Gründe

Falsche Anschuldigungen durch ChatGPT: Reicht australischer Bürgermeister Klage ein?