Bald schon kommt der Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann kommt
Der Weihnachtsmann kommt Copyright Rovaniemi – The Official Hometown of Santa Claus ®
Von AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Rovaniemi bereitet sich der Weihnachtsmann darauf vor, die Geschenke zu verteilen. Im Santa Claus Village kann man ihn persönlich treffen.

WERBUNG

Der Weihnachtsmann ist – fast – auf dem Weg.

Etwas mehr als eine Woche vor Weihnachten ist er damit beschäftigt, sich auf den großen Tag vorzubereiten.

Lapplands Hauptstadt Rovaniemi in Finnland gilt als offizielle Heimat des Weihnachtsmanns und seiner kleinen Helfer.

Sie liegt in der Nähe des Polarkreises, wo in den Wintermonaten alle Bäume mit Schnee bedeckt sind.

Besucher können den Weihnachtsmann im Santa Claus Village, einem dem Weihnachtsmann gewidmeten Themenpark, persönlich treffen.

„Vor Weihnachten gibt es viel zu tun, aber wir haben hier sehr kluge und fleißige Elfen, die ihre Arbeit erledigen. Und ich treffe hier einfach Leute und habe vor Weihnachten Spaß“, sagt der Weihnachtsmann in seinem Büro.

Annabelle und Alexandra, 5 und 9 Jahre alt, die in Großbritannien leben, verbringen vor Weihnachten ein paar Tage in Lappland.

Annabelle hofft, auf der Liste der Artigen zu stehen, also hat sie, genau wie letztes Jahr, um einen Welpen gebeten.

„Es ist ein bisschen schwierig, einen lebenden Welpen mitzunehmen, 12 Stunden lang zu verpacken und um die Welt zu reisen“, sagt der Weihnachtsmann.

Aber Annabelle lässt nicht zu, dass logistische Probleme ihrem Geschenk im Weg stehen.

„Man kann es einfach herausnehmen und nicht in diesen Sack stecken, sondern einfach auf den Schlitten legen“, sagt sie.

Rovaniemi geht davon aus, in dieser Weihnachtszeit die Tourismusrekorde vor der Pandemie zu brechen und die Besucherzahlen im Vergleich zu 2022 um 20 % zu steigern.

„Weil wir hier am Polarkreis sind, müssen Sie den Weihnachtsmann persönlich, treffen, da er hier jeden Tag anwesend ist. Natürlich nicht nur zur Weihnachtszeit. Die Menschen wollen den Weihnachtsmann sehen, treffen und begrüßen, " sagt Sanna Kärkkäinen, CEO von Visit Rovaniemi.

„Sie möchten außergewöhnliche Aktivitäten unternehmen, wie zum Beispiel eine Rentierschlittenfahrt oder Husky-Schlittenfahrten oder sich anschließend an anderen Winteraktivitäten versuchen.“

Die meisten Besucher des Themenparks sind Familien mit Kindern.

Alice, die aus Dublin in Irland zu Besuch ist, freut sich darauf, Zeit in Lappland zu verbringen.

„Außerdem genieße ich den Zauber von Weihnachten sehr und ich liebe Schnee und solche Dinge“, sagt sie.

Es heißt, dass der Weihnachtsmann von seinem Büro aus mit der weltweiten Lieferung von Geschenken beginnt.

WERBUNG

Aber sein Besuch ist nur dann garantiert, wenn Sie auf der Liste der Artigen stehen.

„Ich denke, Kinder wissen immer, ob sie auf der Liste der Artigen oder der unartigen Liste stehen. Sie kennen sich selbst. Und ich frage sie oft, und sie sind ziemlich ehrlich. Und das ist die beste Art, ehrlich zu sein“, betont der Weihnachtsmann. „Aber es ist gut, sich daran zu erinnern, dass niemand immer gut sein kann. Und wenn man sein Bestes gibt, macht mich das glücklich“, fügt er an.

Unabhängig davon, auf welcher Liste sie stehen, können Kinder und ihre Eltern auch mit dem Rentierschlitten fahren.

Die längste Fahrt führt um schneebedeckte Bäume herum auf einer Strecke, die Rudolf und seinen Gefährten vorbehalten ist.

Der Themenpark ist auch für Erwachsene geeignet und verfügt über eine Bar und ein Restaurant mit aus Eis geschnitzten Tischen und Hockern.

WERBUNG

Gisela Gonzales, die aus dem US-Bundesstaat Kalifornien angereist war, genoß eine Pilzsuppe. Sie ist überwältigt von ihren Emotionen: „Ich habe geweint, als ich hier ankam. Ich habe ihn kennengelernt, ich durfte Fotos machen, ich habe alles auf Instagram gepostet, nur um meiner Familie und meinen Freunden die Aktivitäten zu zeigen, die ich letztendlich gemacht habe. Es ist ein tolles Gefühl, hier zu sein, wo der Weihnachtsmann eigentlich herkommt“, findet Gisela Gonzales.

Laut Visit Rovaniemi empfängt das Weihnachtsmanndorf jährlich etwa 500.000 Besucher und ist damit eine der Top-Attraktionen in der Region.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Second-Hand unterm Weihnachtsbaum? 64 % der Europäer sagen: "Ja!"

Viel Schnee in Japan - zahlreiche Flüge in Tokio fallen aus

Winter bricht in Alaska Rekorde: minus 40 Grad und 3 Meter Schnee