Tusi-Drogenring zerschlagen: Elf Festnahmen - Drei Kilo Kokain beschlagnahmt

Spanische Polizei entdeckt Drogenversteck in Fahrzeug
Spanische Polizei entdeckt Drogenversteck in Fahrzeug Copyright Teresa Aznar Acosta/Policía Nacional
Von Christoph Debetseuronews espanol mit Ministerio de Interior
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die spanische Polizei hat einen Drogenring zerschlagen und beträchtliche Mengen an Kokain, Ecstasy, LSD und der Modedroge Tusi sichergestellt. Elf Personen wurden festgenommen.

WERBUNG

Die Spanische Polizei hat einen Drogenring zerschlagen, der von Madrid aus operierte und aus zwei Zelle bestand.

Die erste Zelle stellte die Drogen her, die später von der zweiten Zelle in verschiedenen Provinzen des Landes verteilt wurde.

Elf Personen wurden nach Durchsuchungen in sechs Wohnungen und zwei Lagerräumen festgenommen, bei denen unter anderem reichlich Betäubungsmittel, 72.000 Euro Bargeld, eine Schusswaffe und acht Fahrzeuge beschlagnahmt wurden.

Die Ermittlungen begannen Anfang 2023, als die Beamten auf die Existenz einer Verteilungsstelle für Kokain und synthetische Drogen im Madrider Stadtteil Villa de Vallecas aufmerksam wurden. Die Ermittlungen ergaben, dass das Objekt nicht nur eine Verkaufsstelle für Drogen war, sondern auch über ein Labor verfügte, das in der Lage war, 20 Kilogramm der synthetischen Droge Tusi (Pink Cocaine) herzustellen.

Erfolgsmeldung der spanischen Polizei

Anfang Dezember erfuhren die Ermittler, dass drei Lieferungen demnächst nach Barcelona, León und Cuenca erfolgen sollten. Nachdem sich die Fahrzeuge der Drogendealer koordiniert in Bewegung gesetzt hatten, wurden sie auf ihren jeweiligen Routen abgefangen. 12 Kilogramm Kokain wurden bei der Durchsuchung in Verstecken in den Fahrzeugen gefunden. Die Männer, die das Rauschgift transportierten wurden festgenommen.

Nachdem sie die Fahrzeuge abgefangen hatten, durchsuchten die Beamten sechs Wohnungen und zwei Lagerräume. Insgesamt drei Kilogramm Kokain, 12 Kilogramm Ketamin, sechs Kilogramm Ecstasy-Pillen, 19.500 Dosen LSD und andere synthetischen Drogen in kleineren Mengen, sowie 72.000 Euro Bargeld und eine Schusswaffe wurden sichergestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Allianz gegen Drogenhandel: Europas Häfen sollen Festungen werden

Rekordfund im Rotterdamer Hafen: Zoll stellt acht Tonnen Kokain sicher

Rauschgift mit Hakenkreuz: kurioser Fund in Peru mit Bestimmung Europa