EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Neues Sanktionspaket gegen Russland

Präsident Biden kündigt neue Sanktionen gegen Russland an, East Room des Weißen Hauses, 23. Februar 2024.
Präsident Biden kündigt neue Sanktionen gegen Russland an, East Room des Weißen Hauses, 23. Februar 2024. Copyright Evan Vucci/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Copyright Evan Vucci/Copyright 2024 The AP. All rights reserved
Von Christoph Debetseuronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die EU und die USA haben ein neues umfangreiches Sanktionspaket gegen Russland angekündigt. Betroffen sind diesmal auch Mitarbeiter des Straflagers, in dem der Oppositionspolitiker Nawalny gestorben ist.

WERBUNG

Die EU und USA haben massive Sanktionspakete gegen Russland angekündigt. Es ist die wohl größte gemeinsame Aktion seit dem russischen Überfall auf die Ukraine vor zwei Jahren. Diesmal war einer der Gründe jedoch der Tod des prominenten Kremlkritikers Alexej Nawalny. Außerhalb Russlands werfen Politiker und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens Putin vor, persönlich für Nawalnys Tod verantwortlich zu sein..“

Auch mehrere Offizielle des Straflagers, in dem Nawalny inhaftiert war, wurden saktioniert, darunter auch der stellvertretende Direktor, der angeblich eine härtere Behandlung von Nawalny angeordnet hatte und der von Putin nur drei Tage nach Nawlanys Tod befördert worden war.

Nach wie vor zielen die meisten Sanktionen darauf ab, die russische Wirtschaft und Kriegsmaschinerie zu untergraben. Hundert Unternehmen sind betroffen, weil sie dem Kreml geholfen haben sollen, frühere Sanktionen zu umgehen. Die meisten kommen aus Russland, aber es gibt auch Firmen aus China, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indien und Serbien.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

EU-Gerichtshof hebt Sanktionen gegen russische Milliardäre auf

Tod von Alexei Nawalny: EU-Außenminister planen neue Sanktionen gegen Russland

EU-Russland-Sanktionen scheitern an Komplexität und mangelnder Durchsetzung