Spektakuläre Bilder: Nach Vulkanausbruch öffnet sich 3 km lange Erdspalte

Zum Vierten Mal ist im Südwesten Islands ein Vulkan ausgebrochen.
Zum Vierten Mal ist im Südwesten Islands ein Vulkan ausgebrochen. Copyright Marco di Marco/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Diana Resnik mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Auf der Halbinsel Reykjanes in Island ist erneut ein Vulkan ausgebrochen. Hunderte von Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Bilder zeigen das Ausmaß.

WERBUNG

Ein Vulkan im Südwesten Islands ist erneut ausgebrochen. Hunderte von Menschen wurden von der Touristenattraktion Blaue Lagune auf der Halbinsel Reykjanes in Sicherheit gebracht, wie Medien berichteten.

Die Lava auf einer Straße nach Grindavik, Island, Sonntag, 17. März 2024.
Die Lava auf einer Straße nach Grindavik, Island, Sonntag, 17. März 2024.Marco di Marco/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.

Nach Angaben des isländischen Wetterdienstes öffnete sich durch die Eruption eine etwa 3 Kilometer lange Erdspalte. 

Drohnenaufnahmen zeigten, wie sich die heiße Lava auf die isländische Stadt Grindavik zubewegte. In den vergangenen drei Monaten brach der Vulkan bereits drei Mal aus.

Lava bricht aus einem Vulkan in Island, am Samstag, 16. März 2024.
Lava bricht aus einem Vulkan in Island, am Samstag, 16. März 2024.AP/AP

Grindavik wurde vor der ersten Eruption am 18. Dezember evakuiert. 

Eine Nahaufnahme eines aktiven Vulkans in Grindavik auf der isländischen Halbinsel Reykjanes, Dienstag, 19. Dezember 2023.
Eine Nahaufnahme eines aktiven Vulkans in Grindavik auf der isländischen Halbinsel Reykjanes, Dienstag, 19. Dezember 2023.Marco Di Marco/AP

Eine zweite Eruption begann am 14. Januar. Schutzmauern, die nach dem ersten Ausbruch verstärkt worden waren, hielten einen Teil des Lavastroms auf. Trotzdem wurden mehrere Gebäude von der Lava verschlungen. Die dritte Eruption begann am 8. Februar und ließ Tausende von Menschen ohne Wärme und Warmwasser. 

Lava flißt entlang der Hauptstraße nach Grindavík, Island, Donnerstag, 8. Februar 2024.
Lava flißt entlang der Hauptstraße nach Grindavík, Island, Donnerstag, 8. Februar 2024.Marco di Marco/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.

Noch ist unklar, wann der jüngste Vulkanausbruch enden wird und was er für die Halbinsel Reykjanes, einen der am dichtesten besiedelten Teile Islands, bedeutet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rekordtemperaturen in Skigebieten: Wie reagieren Liftbetreiber auf den Klimawandel?

Portugal: Klimaaktivisten beschmieren Politiker mit grüner Farbe

Gewitter, Tornados, Riesen-Hagel in Deutschland erwartet: Wo man besonders vorsichtig sein muss